7. Juli 2009

Kirsch-Bluse des Grauens

Jetzt ist's kein Grauen mehr.
Im Gegenteil.
Jetzt find ich sie sogar sehr tragbar und sie hat Chancen, ein beliebtes Teil in meinem Kleiderschrank zu werden.
It's not the blouse of doom anymore but more the cherry-blouse.
Now I like it pretty much, and this little blouse will be a much-loved and often-worn piece in my wardrobe.
 
Cherry blouse aka Bluse des Grauens

Die Lösung des Problems lag nahe: Ich habe am Ausschnitt Biesen angebracht - 3 pro Seite, jeweils 2 mm breit, also habe ich pro Seite 12 mm aus dem Ausschnitt rausgenommen. Dafür hatten seinerzeit auch Kerstin und Kristin gestimmt, und das war nun auch das, was am wenigsten Aufwand erforderte. Die Spitze am Ausschnitt, die ich nun (in Kombination mit dem zuckrigen Stoff) wirklich zu frilly fand, hatte also das Nachsehen.
The solution of the (earlier mentioned) problem was an easy one: Pintucks! 3 per side, each 2 mm wide, making each side of the front neckline 12 mm narrower. No gaping anymore! Back then, when the problem came up, Kerstin and Kristin voted for pintucks, and as this also was the easiest solution and required the least effort, I made pintucks.
I decided the lace was too frilly if combined with the very "sweet" fabric.

Die Bluse ist nun eigentlich schon länger fertig, aber zum Fotografieren fehlte die Zeit. Zu allem Übel sind die Bilder nun auch noch mies geworden, aber Mein Haus- und Hoffotograf war nicht da, und die Sache mit dem Selbstauslöser und dem Fokus hab ich mit der "Dicken" noch nicht so wirklich im Griff, tut mir leid.
Macht sich doch ganz gut mit weiten Cordhosen... (und man sieht's nicht, aber dazu trage ich natürlich rote Schuhe mit schicken Schnallen!) ^-^
The blouse is finished a while now, but I didn't have the time to take pictures. Too bad the pics I took look awful - my personal photographer wasn't at home and I still didn't find out how to combine the focus and the selftimer so the resulting picture isn't blurry. Sorry...
I love the blouse with my wide corduroys. And you don't see it on the picture, but I do wear red shoes ^-^  

Schnitt: Immernoch Patrones (Joven) Nr. 256, Modell 9. Die Probleme, die mir dieser Schnitt so bereitet hat, kann man [hier] nachlesen.
Stoff: Baumwolle, allerdings vermute ich einen kleinen Polytierchenanteil in dem Stoff, da er eine GANZ leichte Waffelstruktur hat - ich weiß nicht, ob das in reiner BW drinbliebe. Jedenfalls ist er hübsch grün und leicht. Sommer halt.
Pattern: Still Patrones (Joven) #256, Model No. 9. [Here] you can read the first part of the "Blouse of doom".
Fabric: Cotton, but I guess there are a few polyesters hiding in there. It has a very light structure and I don't think a pure cotton fabric would hold this light structure so well.
But it's lovely and green and lightweight.

Richtig schön.
Und nachdem es jetzt nicht mehr so affenheiß ist, kann ich die Bluse sogar mal anziehen! ^-^
Fazit: ALLES WIRD GUT. Manchmal dauert's halt einfach länger!
Perfect for summer.
And now that it's not THAT hot anymore I can even wear it! ^-^
Conclusion: ANYTHING WILL DO. Sometimes it just takes a little bit longer!

Kommentare :

  1. Hallo,

    die Bluse ist sehr schön geworden und steht dir einfach gut.

    Liebe Grüße
    Melanie (die so was leider gar nicht tragen kann) :o(

    AntwortenLöschen
  2. Siehste.. *alles wird gut*.
    Die sieht sehr knuffig aus! Steht dir ausgezeichnet und NATÜRLICH gehören da rote Schuhe zu.
    Oder giftgrüne.. ;)

    AntwortenLöschen
  3. All's well that ends well, na? It's very cute :-)

    AntwortenLöschen
  4. wie schön! am ziel angekommen. und mit so ein paar kleinen kniffen!

    das mit dem rot rund um das sommer waffel teil oben und unten: find ich klasse....!

    grüße!

    AntwortenLöschen
  5. wooooooooooooooooow

    AntwortenLöschen
  6. Jep.
    Das ist doch echt befriedigend, wenn man ein Teil immer noch aus der verfahrensten Situation herausholt. Der Rettungsversuch mit der Schleife war schon eine Aufwertung und diese Pintucks sind ein weiteres ungeplantees aber sehr nettes Detail.
    Zusammentackern ist Handwerk, aber das ist Kreativität.
    :)

    AntwortenLöschen
  7. Toll! Du bist so geduldig mit diesen Sachen...

    AntwortenLöschen
  8. Anonymous11:30

    Niedlich! Übrigens gibt es auch auch Waffelpique aus 100% Baumwolle (bei Bademänteln z.B.),das "Drinbleiben" ist kein Problem, denn die Waffelstruktur wird gewebt, ähnlich wie die Streifen bei (gutem) Seersucker. Du denkst wahrscheinlich an Plissee, der nur bei synthetischen toffen hält- das ist aber was ganz anderes, denn die Falten werden hier gepresst.
    So, genug geklugscheißert.
    Mach weiter so!
    Hanna

    AntwortenLöschen

Danke, daß Du Dir Zeit nimmst, mir einen Kommentar zu hinterlassen, ich freue mich sehr darüber! ♥
-----
Thanks for taking the time to leave me a comment, I really appreciate each one! ♥