13. April 2014

Sunday treat | Wenn das Essen zurückstarrt.... oder: Einmal Monster, bitte!

SO schlimm ist es natürlich nicht - aber die Krümelmonster-Cupcakes kamen beim Kindergartenfes bei den Kurzen gut an. Und ja, auch der ein oder andere Erwachsene wurde beim Verzehr beobachtet! Müssen wohl Kindheitserinnerungen gewesen sein... ;)
It's not that I like my food staring back at me. But the wee ones loved these cookie-monster-cupcakes at out annual kindergarden-fete. Actually, some adults were spotted eating them, too! Must have been childhood memories for them... ;)
Krümelmonster-Cupcakes @frauvau.blogspot.de
Erstaunlicherweise sind sie auch noch relativ einfach gemacht:
Amazingly enough, they are made pretty easy:

Zuerst habe ich die Augen aus weißem Rollfondant (wer's nicht kaufen mag: Man kann das auch selbermachen!) vorbereitet, da diese idealerweise ein paar Stunden trocknen müssen.
Ausgestochen habe ich sie mit meinem Verlobungsring psssssst!, der passte von der Größe her ganz wunderbar. Danach habe ich mit dunkler Kuvertüre die Pupillen aufgetropft.
(Das, was man da so rumliegen sehen kann, ist übrigens Puderzucker... darauf wird der Fondant ausgerollt.)
First, you will have to cut out some Eyes from white Fondant. Ideally you will do this a few hours ahead, so the fondant has time to dry and harden a bit.
I cut them with my engagement ring psssst!, which seemed to have the right size.
Then add one drop of melted dark chocolate to every piece of fondant for the pupil.
Krümelmonster-Cupcakes @frauvau.blogspot.de
"Untendrunter" ist bei diesen liebenswerten Monstern wiedermal eines meiner Lieblings-Cupcake-Rezepte, das ich auch schon für die Regenbogencupcakes benutzt habe.
"Obendrauf" ist Buttercreme. Diesmal nicht die etwas lockerere Meringen-Buttercreme, sondern eine ganz normale, die aus 150 g Butter und 250 g Puderzucker besteht. Ich muß nicht erwähnen, daß man beides zusammen so lange aufschlägt, bis sich eine einigermaßen fluffige Creme ergibt, oder? ;)
"Underneath" these lovely monsters is one of my favourite basic cupcake receipes. It's the one I have used for the rainbow cupcakes.
On top is a buttercreme topping. This time not the fluffy meringe-buttercreme, but a plain one made from 150 g butter and 250 g confectioner's sugar / powdered sugar. I don't need to tell you to beat both together until a fluffy cream forms, do I?! ;)

Ganz wichtig natürlich: Blaue Lebensmittelfarbe.
Ich hatte nur die normale Farbe in Pulverform hier, die man überall im Handel zu kaufen bekommt. Davon braucht man eine Menge - das waren 3 oder 4 Tütchen, die da reingegangen sind.
Es gibt aber auch Gelfarben, die sind wesentlich ergiebiger.
Die Lebensmittelfarbe wird zum Schluß in die Buttercreme eingerührt - ganz nach Bedarf und Gusto, wie "blau" es denn werden soll.
Very important: Blue food colouring.
I only had a powdered one, which is available everywhere where I live. I used 3 or 4 packs, so you can see that's pretty much.
There are also other food colourings that come in a gel-like consistency, which work better and do add colour quicker.
The food colouring is added to the buttercreme at last.

Die Cupcakes werden dann mit der Creme bestrichen - nicht glatt, sondern am besten mit einem Löffel ganz grob, damit es eine Fellstruktur gibt.
Meine Monster-Cupcakes wurden sogar mit dem Löffel geschlagen, damit sich noch ein paar schöne Spitzen (oder "Zotteln") extra formen ;)
All cupcakes are then covered with the topping. It's okay to work kind of messy, because your cookie-monster should look furry... I even "beat" my cupcakes with a spoon to form some additional peaks and the fur looks extra-shaggy ;) 
Krümelmonster-Cupcakes @frauvau.blogspot.de
Am Ende bekommt jedes Krümelmonster den obligatorischen Keks in dem Mund gesteckt.
Hier nimmt man am besten Mini-Kekse, "normale" sind eher zu groß. Welche Sorte ihr da nehmt, überlasse ich ganz eurer Phantasie...
Finally, every cookie-monster gets fed with a mini cookie (normal sized cookies are too big and don't look good). It's up to you which ones you choose! :)

Ich muß mich für die schlechten Bilder entschuldigen - das war alles mit der Handykamera und stammt aus der fürchterlichen Zeit im letzten Jahr, als ich "ohne Dicke" war!
Please excuse the crappy cellphone pics and the lack of links to the shops providing food colouring etc., but I'm not sure the link to a german shop would be helpful for many of you...  

'nen Guten!
Enjoy!
Herzlichst, Frau Vau

Kommentare :

  1. Die sehen aber lecker aus! Und so hübsch. Viel zu schade zum essen, irgendwie.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nicht zu schade zum Essen. ZUM Essen!!! :)
      Es gibt allerdings wahnsinnig aufwendige Kreationen mit Zuckertieren und so weiter (alle selbstgemacht), die finde ich nun wieder zu schade zum Essen. Die sind flott gemacht, und bei den Kleinen ist man der Held ;)

      Löschen
  2. Die sehen soo wunderbar aus! Ich bin demnächst eingeladen zum Osterfest, da wären die der Brüller, das Gästealter beginnt da bei 4
    LG aus Berlin,
    Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Na dann: Nur zu!!! Nachbacken und ein Tag lang der Held sein für die Kleinen! :)

      Löschen
  3. Die sind ja der Hammer, total toll!! Aber was für eine Arbeit…das die bei den Kids gut ankommen, das kann ich mir gut vorstellen.
    LG
    Dani

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Arbeit ist in der Tat überhaupt gar nicht schlimm, weil alles recht schnell erledigt ist. Da gibt es ganz andere Cupcakes, die dann mit mühevollst selbst gemachten Fondantfiguren usw. verziert werden (die man gar nicht essen kann, weil einfach viel zu süß)...
      Das wäre allerdings nichts für mich, da muß es doch meistens schnell gehen. Gerade, wenn der Kurze "hilft" ;)

      Löschen
  4. I think I'd be too scared to eat them. not to mention the food colouring!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. *gg*
      As long as you don't eat coloured food every single day I don't think there's a problem. Considering what might be inside the things one eats/drinks every day I'm not worried about a bit of food colouring.
      But... you might be right... the monsters could bite! ;)

      Löschen

Danke, daß Du Dir Zeit nimmst, mir einen Kommentar zu hinterlassen, ich freue mich sehr darüber! ♥
-----
Thanks for taking the time to leave me a comment, I really appreciate each one! ♥