4. Mai 2014

Sunday Treat | Schokoladen-Cupcakes mit Salz-Karamell-Buttercreme ♥

Mmmmh... Schokolade. Karamell... und beides zusammen... doppel-Mmmmh!
Mmmmh... Chocolate. Caramel... and then... both together... double-Mmmmh!
Schokoladen-Cupcakes mit Salz-Karamell-Buttercreme @frauvau.blogspot.de
Und dann... eine Prise Salz... eine echte Offenbarung!
And then... a pinch of salt... an epiphany!

Klar, daß ich euch dafür das Rezept nicht vorenthalte...
I won't keep the receipe secret...

Den Backofen auf 180°C vorheizen.
Ein Muffinblech mit Papierförmchen auskleiden.
Pre-heat the oven to 180° C (about 350°F)
Line a cupcake-tray with paper cupcake liners.

200 g Mehl,
1 Pack Backpulver
25 g Kakao und
110 g Zucker mischen und in eine große Schüssel geben.
In einer zweiten, kleineren Schüssel
2 Eier mit
100 g weicher (fast flüssiger...) Butter oder Margarine gut verrühren,
225 ml Milch dazugeben und mit den trockenen Zutaten verrühren.
100 g Zartbitterschokolade (Kuvertüre geht auch) klein hacken und unterheben.
In a large bowl, mix together
200 g flour
1 pack baking-powder (about 1 tbsp)
25 g cocoa and
110 g sugar.
In a second, smaller bowl, combine
2 eggs with
100 g very soft (almost melted) butter or margarine and mix them together well. Add
225 ml milk.
In the bowl with the dry ingredients, mix everything together until well blended.
At last, fold in
100 g finely chopped dark chocolate.
Schokoladen-Cupcakes mit Salz-Karamell-Buttercreme @frauvau.blogspot.de
Teig in die Förmchen verteilen, jede Form etwa zu 2/3 füllen. Bei mir ergab das 18 Stück.
Im vorgeheizten Ofen ca. 20 Minuten backen. Kurz in der Form, anschließend auf einem Kuchengitter abkühlen lassen.
Divide the dough evenly into the forms, filling them about 2/3. I got 18 cupcakes from this receipe.
Bake for about 20 minutes. Let cool inside the form for a few minutes and then move cupcakes to a rack to cool completely.

Für die Creme
125 g Zucker mit
ca. 4 EL Wasser in einem Topf erhitzen, bis der Zucker sich vollständig aufgelöst hat.
Den so entstandenen Sirup leicht karamellisieren lassen, die Mischung sollte goldfarben und dickflüssig sein.
Topf vom Herd nehmen und
80 ml Creme Double unterrühren (aufpassen, das spritzt gerne, und Karamell gibt so unschöne Brandblasen...).
1/2 TL Meersalz und
1 TL Vanille-Aroma einrühren und alles komplett abkühlen lassen. Dabei immer mal wieder durchrühren.
For the creme combine
125 g sugar with
about 4 tbsp water in a skillet and cook until sugar has dissolved completely.
The sirup now should caramelize on high heat until the mixture thickens and appears golden.
Take away from the heat and stir in
80 g creme double (take care, the caramel likes to "splatter", and let me tell you: it really, really hurts!).
Then stir in
1 tsp sea salt and
1 tsp vanilla-extract.
Let cool completely, stirring now and then.  
Salted Caramel Chocolate Cupcakes @ http://frauvau.blogspot.com
160 g weiche Butter schaumig rühren und
200 g Puderzucker nach und nach einrühren, bis eine schöne Creme entsteht.
Die Salzkaramellmasse einrühren.
Beat together
160 g soft butter and
200 g powdered sugar until fluffy.
Stir in the salted caramel until everything is well blended and soft. 

Mal ein Fingerchen testen und ggf. nochmal ein bißchen nachsalzen. Ich hatte am Ende fast nochmal 1/2 TL zusätzlich in der Creme, aber ich fand das super so. Ist natürlich Geschmackssache.
Try if you need to add some more salt - I ended up adding another 1/2 tsp, but it's all a matter of taste, and if you're using salted butter, you might not need to add anything at all. 

Die Creme auf die Cupcakes streichen oder spritzen, anschließend nach Gusto garnieren.
Ich habe Karamellbonbons (Muh-Muhs) und Schokoladenraspel genommen.
Spread creme onto the cupcakes with a knife or use a piping bag to decorate them. Add decorations as you wish. I topped my cupcakes with (chopped) caramel candy and chocolate shavings.
Cupcakes! @frauvau.blogspot.de
Leckeeeeeer!!! ♥
(und wenn ich gut drauf bin, gibt's sogar noch Regenbögen dazu...!)
So. damn. Yummyyyyy! ♥ 
(and when I'm in the mood, there are rainbows, too...!) 

Frohes Backen!
Happy baking!

Herzlichst, Frau Vau

Kommentare :

  1. Hallo,
    Was für ein Rezept! Eigentlich wollte ich mich mal etwas zurück halten! Aber die sehen so fantastisch aus! Ich glaube, ich habe alle Zutaten da...
    Liebe Grüße,
    Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. hihi... Die sind LECKER, glaub's mir. :)
      Bei Schokolade mit Salz oder Pfeffer war ich auch erst skeptisch, aber mittlerweile... yummmmmm!
      Frohes Backen & sag mir, wie sie Dir geschmeckt haben! :)

      Löschen
  2. Wieder mal ein tolles Rezept mit wunderschönen Bildern, bei dem schon das Lesen Spaß macht ♥
    ....und jetzt hab ich tierisch Appetit :-D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Na dann mal los! Nix wie ran an die Rührschüssel!!! :)

      Löschen
  3. Boah, Katrin, damit hast Du mich ja sowas von erwischt :) aber leider hat man da auch mit einem Teilchen schon den Kalorienbedarf eines ganzen Tages gedeckt :o Ich werde sie aber mal backen, wenn ich wieder mal mal was Süsses mitbringen muss, Danke für das Rezept. Gruß Claudia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Zugegeben: Jeden Tag sollte man sowas nicht essen - aber ab und zu darf man sich mal eine Sünde gönnen.
      Außerdem gibt's im Hause Vau Sonntags kein Mittagessen, weshalb man dann zum Tee auch mal ein paaaaaaaaar kleine Kalorien mehr naschen darf. ;)

      Löschen
  4. Oh, da kann ich auch nur sagen Doppel-mmmmmh!!!! Cupcakes sind ja so lecker, muss ich auch unbedingt mal machen….bei nächster Gelegenheit ist dein Rezept an der Reihe :-))

    Ganz liebe Grüße
    Dani

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Fein :)
      Gib mir doch Bescheid, ob's Dir auch geschmeckt hat :)

      Löschen
  5. These cupcakes look and sound delicious!

    AntwortenLöschen
  6. Sehen super aus, aber da bin ich ja schon vom Lesen der Zutaten satt...
    Man reiche mir das Schmalzbrot *g*
    Salziges Karamel muss ich also doch mal testen. Meine Eltern haben von Eis mit salzigem Karamel geschwärmt- ich war da noch skeptisch. Jedoch: Versuch macht kluch!

    Liebe Grüße aus Flensburg
    Ute

    Ach ja- was für einen Spritzbeutel verwendest Du eigentlich für Deine kunstvollen Tuffs aus Sünde?!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huh, Du fragst Sachen... Mein Spritzbeutel ist ein ganz normaler Stoffspritzbeutel von Kaiser - so einer, wo man vorne die Tüllen wechseln kann.
      Ich hab den hier: Kaiser La Forme Select Profi Spritzbeutel, wobei man den natürlich auch im gut sortierten Handel vor Ort bekommt.

      Für die Tuffs hab ich die große Blütentülle (16 mm) genommen - die ist auch abgebildet, so hinten mittig.
      Kann man natürlich auch kunstvoller machen, aber die werden ja gleich verspachtelt... da könnte ich mir sogar die Tuffs sparen und gleich mit dem Spatel schmieren ;)

      Löschen
  7. Wow, was für eine köstliche Versuchung, ich schnapp mir einen jetzt gleich zum Nachmittagskaffee... :-)
    Schönes Wochenende und lg
    Kebo

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Na, Dir gehen doch die Köstlichkeiten sicher nicht aus, oder?! :)

      Löschen

Danke, daß Du Dir Zeit nimmst, mir einen Kommentar zu hinterlassen, ich freue mich sehr darüber! ♥
-----
Thanks for taking the time to leave me a comment, I really appreciate each one! ♥