3. Dezember 2014

Pausenfüller: Grete, die Zweite.

Neulich habe ich ja schonmal eine Grete genäht. Nachdem die Empfängerin begeistert war und auch ich beim Nähen eigentlich auch sehr angetan war, habe ich für's liebsteweileinzige Schwesterkind auch gleich eine hinterhergeschoben.

Lange ist sie schon verschenkt, aber ich möchte das Ergebnis (mit dem ich wiederum sehr zufrieden bin!) doch noch zeigen:
Grete, die Zweite. Schnitt: machwerk. Ausführung: fravau.blogspot.de
Schwarz-Gelb ist sie geworden, die Grete für's Schwesterkind.
Ohne besonderen Grund übrigens.
Ein Schelm, wer jetzt an Fußball denkt!
Wieder mit einem metallisierten Reißverschluß aus Martinas Überraschungspäckchen (Danke nochmal! Ich liebe diese Reißer!!!)

Einige kleinere Stoffreste haben eine neue Bestimmung gefunden.
Grete, die Zweite. Schnitt: machwerk. Ausführung: fravau.blogspot.de
Eine Änderung ist hier ganz offensichtlich:
Das Reißverschlußband aus dem Innenfach ist sichtbar.
Skandalös? Nein.
Ich hatte lediglich keinen passenden einfarbigen oder "beidseitig schönen" Stoff, also habe ich kurzerhand das Faltenteil gedoppelt und dafür einen normalen Stoff genommen.

Wenn man das entsprechende Schnitteil einfach doppelt zuschneidet, an den Seiten rechts auf rechts zusammennäht, wendet und absteppt, kann man jeden beliebigen Stoff verwenden.
Das komplette Mittelfach bzw. der Faltenteil wird dadurch nicht sperriger oder dicker, so daß das für mich eine gute Option war, den Stoffmangel auszugleichen.
Zusätzlich stört mich persönlich das Reißverschlußband im Münzfach weniger, als es drei Stepplinien auf der Außenseite tun.
Besonders freut mich, daß jetzt kein Stöffchen mehr vor der Verwendung bei der nächsten Grete sicher ist! 

Den Bereich des Münzfaches habe ich übrigens trotzdem wie im Schnitt beschrieben mit Bügeleinlage verstärkt... es ist sonst doch etwas labberig mit "nur" zwei Stofflagen. ;)
Grete, die Zweite. Schnitt: machwerk. Ausführung: fravau.blogspot.de
Wo wir gerade vom Reißverschluss reden:
Das Ende des umlaufenden Reißverschlusses habe ich seitlich mit Handstichen befestigt.
Als mir das dann wegen des Außen"stoffes" doch zu wenig vorkam, habe ich an dieser Stelle einfach einen kleinen Querriegel genäht.
Nur knapp 1 cm lang, aber diese paar Maschinenstiche fixieren sowohl Reißverschlussenden als auch Nahtzugaben, und sie sind optisch nicht wirklich störend.
Grete, die Zweite. Schnitt: machwerk. Ausführung: fravau.blogspot.de
Außen habe ich geprägtes Kunstleder verwendet, von dem ich noch einen winzigkleinen Rest übrig hatte.
Ich wünschte, ich hätte damals mehr davon bestellt, aber was wußte ich vor 10 Jahren von Grete?! ;)

Alles in allem bin ich wieder zufrieden mit dem Ergebnis - möge diese Grete immer gut gefüllt sein! ♥

Das Schnittmuster zu GRETE von machwerk kann ich ohne Gewissensbisse wirklich jedem ans Herz legen, der vielleicht für Weihnachten noch ein Geschenk zum Selbernähen sucht.
Grete #3 ist übrigens auch schon fertig, kann aber noch nicht gezeigt werden. Psssst! Weihnachtsgeheimnis! 

An der Weihnachtskleidfront kann ich vermelden, daß Stoff und Futter vorhanden und gewaschen sind, Schnitt abgepaust und vermessen sowie die Ärmel angepaßt wurden, ich aber fleißig weiterhin prokrastiniere.
WKSA 2 - 4 werde ich wohl in einem Teil abfrühstücken müssen, denn die Aufschieberitis muß ja irgendwann mal schlagartig aufhören, sonst wird das nix mehr...
Wie handhabt ihr das, wenn ihr eigentlich etwas machen solltet (und ja auch wollt), sich dann aber lauter andere Sachen "noch mal eben schnell" dazuwischendrängen?

Ich hoffe, daß ihr gut in den Dezember gestartet seid. Genießt die Adventszeit! 
Herzlichst, Frau Vau

Kommentare :

  1. :)
    Ja schon bewundert- ein echtes Sahnestück!
    Die Doppeltstoffvariante wird getestet und auch den Riegel werde ich im Hinterkopf behalten, wenn es an die nächste Grete geht.

    Hab es schön
    Deine Ute

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das war eigentlich eine Notlösung, weil sich das Kunstleder an der Stelle immer wieder nach außen arbeiten wollte. Aber da es kaum auffällt, find ich das ganz nifty ;)

      Liebe Grüße nach Norden!
      Katrin

      Löschen
  2. Oh, das mit dem Querriegel ist ja mal eine gute Idee, das werde ich auch mal probieren.
    Ansonsten ist das farblich super und auch toll verarbeitet. Und ich liebe die kleinen Details wie die gelbe Steppnaht oben an den Trennfächern!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Haaaaaaaaaaach - das geht runter wie Öl! Danke Dir :)

      Liebe Grüße
      Katrin

      Löschen
  3. sieht sehr edel aus, schöne Stoffkombination

    lg

    knittingwoman

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, Danke! Resteverwertung kann ja SO schön sein! :)

      Liebe Grüße
      Katrin

      Löschen
  4. Ich habe Kleid 1 der Mädchen halb fertig. Hüstel. Jetzt muss erstmal geguckt werden ob es passt. Ich habe das Gefühl, es ist a) zu weit und b) zu kurz...
    Und wenn die beiden vor Weihnachten fertig werden sollten, dann werde ich mich um mein Kleid kümmern.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Naja, Du wirst ja was im Schrank haben... ;)
      Geht mir ja auch so. Ich hätte ja genügend anderes, so isses nicht.

      Dann mach mal hübsch die Kleidchen fertig. Und nächstes Jahr erinnere ich Dich im August dran, dann mußt Du nicht so hetzen ;)

      Liebe Grüße nach Norden!
      Katrin

      Löschen
  5. so schön! einfach nur WOW

    AntwortenLöschen

Danke, daß Du Dir Zeit nimmst, mir einen Kommentar zu hinterlassen, ich freue mich sehr darüber! ♥
-----
Thanks for taking the time to leave me a comment, I really appreciate each one! ♥