8. Mai 2015

Sonnenhut selber nähen oder: Alle Jahre wieder...

Wie jedes Jahr kam vor kurzem die Erinnerung vom Kindergarten, dass es ja jetzt "nach draußen geht" und man seinem Kind bitte eine Sonnencreme und eine entsprechende Kopfbedeckung mitgeben solle.
Also kurz gekramt, den selbstgenähten Sonnenhut vom letzten Jahr rausgeholt, dem Kind aufgesetzt... Mist. Zu klein.
Wie kann das passieren? Wann ist der Kurze denn so gewachsen? Ich hab das doch gar nicht gemerkt...!

Jammern hilft ja bekanntlich nicht viel, deshalb habe ich dem kleinen Mitbewohner ein paar Stoffe zur Auswahl gegeben. Beim Aussuchen hat er dann ziemlich schnell festgestellt, dass er ja eigentlich zwei Hüte braucht.  Einen für den Kindergarten, und einen für zuhause. (Ganz klar, wenn man da mal drüber nachdenkt...)
Selbstgenähter Sonnenhut @frauvau.blogspot.de
"Gell Mama, Du bist froh, dass Du wiedermal für mich nähen darfst?!"
Äh. Ja.
Wer könnte da schon Nein sagen?
Und einen Sonnenhut selber zu nähen ist ja nun wirklich kein Hexenwerk.

Die Sonnenhüte sind freudestrahlend in Empfang genommen und ihrem Zweck zugeführt worden.
Sonnenhut @frauvau.blogspot.de
Genäht habe ich diesmal einen Tick größer als unbedingt nötig, so dass im Sommer noch Luft nach oben ist. Wer weiß, wie schnell das Kind wächst?!
Die Krempe meines Standard-Schnittes ist um 1 cm verbreitert, so dass sie mehr Schutz bietet. Vor allem hinten im Nacken war mir das wichtig, denn der Kurze mag diese "Lappen" nicht, die man hinten in die Kinderhüte einknöpfen kann.
Da der Sonnenhut entsprechend verstärkt ist, kann er die Krempe auch hochschlagen, wenn er mag.
Sonnenhüte selbst nähen @frauvau.blogspot.de
Stoffe für den grünen, wendbaren Sonnenhut: Free Spirit aus der Serie "Be a Man". Wie immer extrem gut abgelagert...  flöt
Stoffe für den blauen Sonnenhut: "Thomas the Tank Engine" - leider weiß ich den Hersteller nicht, das Schwesterkind hat das Stück vor Jahren schon aus den USA mitgebracht, aber ich habe den Stoff hier bei etsy noch für euch gefunden.
Das Innenfutter ist ein unbesungener Patchwork-Basic in gelb/orange.

Beide Hüte sind mit Bügeleinlage und entsprechender Näheinlage verstärkt.
Von Volumenvlies würde ich bei Sonnenhüten abraten, denn da qualmt schnell mal der Schädel...

Der Schnitt für den selbstgenähten Sonnenhut ist selbstverfreilich wieder mein eigener, den es im Juli und August statt für 5,80 € für 2,50 € zum Download gibt:

DEUTSCHE Version:
Many Hats - Viele Hüte!
ENGLISH version:
Cover

Der Schnitt ist passend für KOPFumfang 52 - 57 cm und enthält vier untereinander kombinierbare Modelle in jeweils drei Größen (54-56-58 cm).
Die Anleitung bietet verschiedene Arbeitsvarianten, je nach verwendeter Einlage und gewünschtem Modell-Effekt etc. 
Also, ich nähe den Sonnenhut immer wieder gern (aber ich bin wohl voreingenommen, hihihi...)
Mit dem Klick auf den "Buy Now" Button werdet ihr an PayPal weitergeleitet, wo ihr direkt via PayPal oder Kreditkarte bezahlen könnt. Der Vorgang ist systembedingt englischsprachig. Im Anschluss erhaltet ihr eine e-mail mit einem Link, über den ihr den Schnitt downloaden könnt.
Bitte beachtet, dass der Link nach 48 Stunden verfällt!

Wer kein PayPal hat, kann mich auch einfach anmailen: blog.frauvau[ät]web[punkt]de, dann kriegen wir das auch so hin.

Werbung Ende. Werbeverweigerer dürfen jetzt auch wieder weiterlesen.
Sonnenhut gewendet @frauvau.blogspot.de
Der Kurze ist happy mit seinen neuen Hüten, und ich überlege schon, ob meine pinkfarbene Version vom Sonnenhut (ja, die lebt in der Tat noch!) nicht auch mal Ablösung bräuchte.
Vielleicht mal was in freundlichem Schwarz?
Aber meine Nähliste ist ja noch SO lang! ... 

In diesem Sinne: Macht es hübsch da draußen - ich hoffe, ihr könnt diese Woche ein bisschen Nähzeit für euch und/oder eure Lieben locker machen!

Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen

Danke, daß Du Dir Zeit nimmst, mir einen Kommentar zu hinterlassen, ich freue mich sehr darüber! ♥
-----
Thanks for taking the time to leave me a comment, I really appreciate each one! ♥