11. November 2015

MMM | Aster.

Darf ich vorstellen?
Aster.
Me Made Mittwoch: Aster Blouse von Colette Patterns @frauvau.blogspot.de
Erstmal als (tragbares) Probeteil.
Ich habe das Stickmodul meiner Bernina 830 ja mal ausgiebig testen wollen, und da kam mir Aster als "blank canvas" sehr gelegen.
Mit dem Ergebnis bin ich ziemlich zufrieden, muss ich sagen. Doch, ja!

Das ist auch mein Statement für die versammelte Nähgemeinde am heutigen Me Made Mittwoch. Ja, wir sind vielleicht alle ein bisschen verrückt... 
Me Made Mittwoch: Aster Blouse von Colette Patterns @frauvau.blogspot.de
Was den Schnitt anbelangt bin ich zwiegespalten. Große Liebe und leichtes genervt-sein waren hier einträchtig vereint, wie es schien.

Große Liebe bei den Ärmelschlitzen! ♥
Wer noch nie einen Kapellenschlitz genäht hat, der sollte sich den Schnitt schon alleine wegen der detaillierten (und wirklich idiotensicheren) Anleitung für den Kapellenschlitz am Ärmel holen. Ein Traum!
Sowas mag ich. Schöne Details gut erklärt.
(Links Version 2.0, rechts Version 1.0)
Me Made Mittwoch: Aster Blouse von Colette Patterns @frauvau.blogspot.de
So gar nicht begeistert war ich vom Aufeinandertreffen Knopfleiste/Schrägbandversäuberung der Halskante im Original. Mäh.

Die Steppnähte am Halsausschnitt gefielen mir nicht, und diese angeschnittene Knopfleiste ließ die Absteppungen irgendwie unglücklich aussehen.  Entweder knappkantig oder dann konsequenterweise gar kein Absteppen. Im Nachhinein wäre mir sogar ein schmaler Beleg mit Understitching am liebsten gewesen.

Beides ist natürlich Geschmackssache und kein Manko der Anleitung oder des Schnittes. Lediglich meine ganz persönliche Präferenz für ein - hm - sagen wir mal "aufgeräumtes" Stichbild spielt hier rein.

Woher ich das weiß?
Na, weil das hier meine Version 1.0 der Bluse war.
Übrigens ein Totalausfall in allen Bereichen, auf meine Änderungen gehe ich gleich ein... 
Me Made Mittwoch: Aster Blouse von Colette Patterns @frauvau.blogspot.de
Me Made Mittwoch: Aster Blouse von Colette Patterns @frauvau.blogspot.de
Ich denke, man sieht, wo's harpert.
Viel zu weit obenherum, viel zuviel Stoff an den ungünstigsten Stellen und... naja. Damit war ich noch nicht glücklich.
(Das Teil lag schon in der Tonne, Knitterfalten habe ich jetzt nicht mehr extra ausgebügelt... sorry! Die Stickerei auf dem Probeteil V1.0 wollte ich euch aber trotzdem nicht vorenthalten.)

Kurzerhand wurde die eigentlich angeschnittene Knopfleiste zu einem Extra-Schnitteil abgeschnitten und der V-Ausschnitt zu einem Rundhals-Ausschnitt umgemodelt.
Me Made Mittwoch: Aster Blouse von Colette Patterns @frauvau.blogspot.de
Die Schrägbandversäuberung lacht mich an dieser Bluse immernoch nicht wirklich an, aber ich kann damit leben.
Eine weitere Version müsste allerdings einen Beleg bekommen. Oder eine kontrastfarbene Schrägbandeinfassung, die von außen sichtbar ist. Das wäre auch eine nette Möglichkeit.

Große Liebe für den Allround-Look. ♥
Eine wirklich relaxte Bluse für jeden Tag. Und als Grundschnitt eigentlich sehr kombinier- und variierfreudig. Der Grundgedanke ist super und kommt bei mir persönlich auch richtig gut an.

Den gerundeten Saum mag ich sehr, finde ihn aber etwas einfacher zu nähen als angegeben, wenn man das schlicht sehr knappkantig macht.
Me Made Mittwoch: Aster Blouse von Colette Patterns @frauvau.blogspot.de
Einzig die Ärmel... herrje.
Ich nähe ja nun schon ein paar Jahre und bin auch nicht völlig ahnungslos, was Schnitterstellung oder -anpassung angeht, aber dass in der vorderen Armkugel fast doppelt soviel Einhalteweite wie in der hinteren ist, ist mir noch nicht untergekommen.

Ich habe verschiedene genähte Exemplare unter die Lupe genommen und nicht gesehen, dass da etwas gekräuselt wurde (wird auch in der Anleitung nicht gesagt). So habe ich also nach und nach den Schulterpunkt der Armkugel Stück für Stück nach hinten verschoben, also eigentlich von der Schulter weg.

Für ein wirklich ansprechendes Ergebnis hätte ich den Schnitt an der Ärmelkugel abkneifen müssen, aber auf weiterreichende Änderungen hatte ich schlicht und ergreifend keine Lust.
Der jetzt fast zwei cm (!) weiter hinten sitzende Schulterpunkt ist zwar kein Brüller, aber es hatte den gewünschten Effekt: Die Ärmel sitzen ordentlich im Armausschnitt.
Me Made Mittwoch: Aster Blouse von Colette Patterns @frauvau.blogspot.de
Große Liebe für eine saubere Innenseite! ♥
Die Rückenpasse wird ja im Original doppelt zugeschnitten und durch eine gut durchdachte Methode so genäht, dass innen weder Schulternähte noch die Naht der Rückenpasse zu sehen sind. Saubere Sache. Ich liebe sowas!

Leider auch hier ein winziges Manko: Wenn man - wie ich für V1.0 - festere Popeline benutzt, werden die entsprechenden Nahtstellen doch recht dick - auch, wenn man fleißig die Nahtzugaben zurückschneidet. 

In meiner Zweitversion habe ich mir das doppeln gespart und einfach französische Nähte verwendet.
Das ging ganz wunderbar und reicht meinem ästhetischen Empfinden nach völlig aus.
Gerade bei dünnerem Stoff ist so die Innenseite komplett ansehnlich verarbeitet, da kann man nicht meckern.

Ach, und das Wichtigste habe ich doch glatt unterschlagen: Die SBA.
2 saftige inches (also 5 cm) habe ich aus der Oberweite von Größe 8 entfernt. Bei V1.0 hatte ich nämlich komplett verpeilt, dass die Schnitte ja für einen C-Cup ausgelegt sind.
Döööööööööö... KANN ja nicht klappen!

"Mit ohne zuviel Stoff" obenrum, sieht das ganze dann schon viel, viel besser und manierlicher aus.
Me Made Mittwoch: Aster Blouse von Colette Patterns @frauvau.blogspot.de
Erstmal finde ich V2.0 der Aster Bluse durchaus tragbar.
Zur Perfektion müsste ich noch ein paar Änderungen machen, aber für meinen Alltag: Wunderbar.

Und hier in aller Kürze nochmal die wichtigsten Infos für euch:
Schnitt: Aster von Colette Patterns. SBA; Knopfleiste, Ausschnitt und Ärmel angepasst. Potential zum Lieblingsteil vorhanden!
Stickdatei: Alice in Wonderland aus der Candlelight Tales Serie von UrbanThreads. (Stickerei auf dem Probeteil auch von UT)
Stoff: Sandgewaschene schwarze Viskose aus unbekannter Quelle
Knöpfe: Von einem Herrenhemd, das irgendwann mal den Weg alles irdischen ging und bereitwillig seine Knöpfe spendete.

Weitere Versionen nicht ausgeschlossen. Vielleicht würde es der Bluse nicht schaden, wenn man sie noch ein paar cm verlängert.
Mal zum gedanklichen Vergleich: Ich bin knapp 1,60 groß und habe nicht gekürzt. Zwei bis drei Zentimeter mehr würden in der Länge aber nicht schaden, finde ich.

Damit verabschiede ich mich und freue mich schon darauf, heute Abend [die Linkliste] des MeMadeMittwochs abzugrasen. Heute übrigens mit Petra in ihrem tollen neuen Mantel als Vorturnerin für die [versammelte Nähgemeinschaft].

Euch schonmal viel Spaß beim Durcklicken - habt einen schönen Mittwoch!

Kommentare :

  1. Was für ein toller ausführlicher Bericht und das Ergebnis ist auch sehr chic!
    LG Monika

    AntwortenLöschen
  2. Vielen Dank für die ausführliche Dokumentation, die sehr hilfreich für andere Näherinnen ist. So viel Mehrweite im Vorderärmel ist tatsächlich sinnfrei (wer macht schon regelmäßig Flic-Flac im Alltag?!). Deine Version 2.0 ist schon sehr toll und nicht nur "tragbar".
    LG, Bele

    AntwortenLöschen
  3. Danke für die ausführlichen Erläuterungen. Am Ende ist eine schöne Bluse daraus geworden.
    Schöner Gruß Mema

    AntwortenLöschen
  4. Sehr interessant, deine ausführliche Schnittbeschreibung und sicher ein sehr arbeitsintensiver Schnitt. Den Geamteindruck deiner Bluse finde ich jedenfalls super, nicht zuletzt wegen der tollen Stickerei.
    LG von Susanne

    AntwortenLöschen
  5. Hallo,

    ich bin immer wieder erstaunt, wie toll du die Sachen für dich abänderst. Da ich derzeit auch wieder ein bisschen an der Nähmaschine sitze, bleibt mir nur Bewunderung übrig. Ich bin derzeit froh, wenn meine Nähte halbwegs vernünftig aussehen. Bei dir sieht das so klasse aus.

    Bewundernde Grüße
    Jana

    AntwortenLöschen
  6. Also, ich habe ganz aufmerksam gelesen und finde toll, wie Du alles beschrieben hast. Und diese Stickdatei ist der Hammer und so, fast Ton in Ton, also ohne schrille Farben drin meine ich, super!!! Der Schnitt hat Potential finde ich.
    Liebe Grüße Epilele

    AntwortenLöschen
  7. Die Änderungen, die Du gemacht hast haben zu einer tollen Bluse geführt. Mich frustriert das immer ein wenig, wenn man so viel anpassen muss, aber durchkämpfen lohnt sich dann doch (fast) immer ;-)
    Super Verarbeitung, das sieht bei Dir alles immer soooo sauber und soo schön gerade aus, da kann ich noch von träumen ;-)
    LG SuSe

    AntwortenLöschen
  8. Tolles Shirt, die Stickerei sieht super aus!
    LG Carolin

    AntwortenLöschen
  9. Klasse die Stickerei und die Ärmelschlitze sind anbetungswürdig! Du hast echt viel rausgeholt aus dem Schnitt, klasse. LG Kuestensocke

    AntwortenLöschen
  10. Einfach nur schön und perfekt umgesetzt :-)

    AntwortenLöschen
  11. Die Mühe hat gelohnt! Wie gut, dass Du den Schnitt nicht aufgegeben hast.
    Der runde Auschnitt gefällt mir sehr gut, obwohl ich auch V mag.
    Deine Optimierungen haben nun ein stimmiges Ergebnis geschaffen und vielleicht sollte ich mich doch mal wieder mit Blusen anfreunden. Komischerweise sind die nach und nach aus meinem Schrank verschwunden- schade eigentlich, denn wenn ich jetzt so liebevolle Details, wie die Ärmelschlitze sehe, da hüpft mein Schneiderherz...

    Alles Liebe aus dem Norden
    Deine Ute

    AntwortenLöschen
  12. Naaaa toll - jetzt hab ich mich mit einem Plotter angefreundet, und Du zeigst DAS??
    Sehr schön, der Farbverlauf der coolen Stickerei..
    Hut ab, der Unterschied zwischen 1.0 und 2.0 ist wirklich riesig - ich hätte wohl irgendwann aufgegeben.
    Aber das Kämpfen hat sich gelohnt: steht Dir ausgezeichnet, Aster 2.0
    Und an Deiner Innenverarbeitung hätte wohl selbst Pingelinge nichts zum Aussetzen gefunden:))
    Liebe Grüße
    Sandra

    AntwortenLöschen
  13. Ich überlege gerade ob ich den Schnitt nicht auch habe? Auf alle Fälle, wenn, nicht vernäht.
    Die Ärmelschlitze, da sind die Falten einmal oben und einmal unten?
    Vielen Dank für deine Ausführungen. Ich vergesse so etwas oft. Ich ändere, kennzeichne es nicht, beim nächsten Mal vergessen, beim Posten auch oft. Schluderei sowas aber auch.
    lg monika
    PS, du hast zu den 3 Stiefschwestern noch eine bekommen. Die ist sehr sehr nett, die Bele

    AntwortenLöschen
  14. Oh je, ich hab' Aster hier seit letzter Woche auch liegen und obwohl ich kein C-Cup habe, scheinen die Maße bei mir eigentlich genau zu passen. Ich bin ja mal gespannt und weiß jetzt, dass ich auf jeden Fall mit einem Probeteil beginnen sollte... Deine überarbeitete Variante gefällt mir dafür total gut und die Mühe hat sich gelohnt! Wow!

    Liebe Grüße
    Julia

    AntwortenLöschen

Danke, daß Du Dir Zeit nimmst, mir einen Kommentar zu hinterlassen, ich freue mich sehr darüber! ♥
-----
Thanks for taking the time to leave me a comment, I really appreciate each one! ♥