21. Juli 2016

Stokx Partyrock | Probenähen für Crafteln.de

Vor einiger Zeit hat mich Meike - den meisten wohl eher bekannt als "Frau Crafteln" - gefragt, ob ich nicht vielleicht Lust hätte, einen neuen Schnitt Probezunähen.
Was für eine Frage: Klar!

Hier präsentiere ich euch also ganz stolz und als eine der ersten (Ha!) den Partyrock des Labels Stokx für Crafteln.de*
Stokx Partyrock von Crafteln.de @frauvau.blogspot.de
Ganz mutig habe ich für den Stokx Partyrock einen schwarzen, gechinzten Popelin gewählt: Ich bin ja sooo farbfreudig...
Der Rock hat einen leichten Glanz und trägt sich bei den aktuell herrschenden Temperaturen einfach großartig, ich bin begeistert! ♥

Aber zurück zum Thema:
Der Partyrock ist einer von den Schnitten, die ab dem 22. August über Crafteln.de* erhältlich sein werden, und ich kann euch schon jetzt sagen: Da kommen noch tolle Sachen! Ich habe da schon das ein- oder andere läuten hören... ;)

Entworfen wurde der Rock von Meikes Freundin, die eben bereits das besagte Label Stokx betreibt, und die ein paar Schnitte aus ihrer Kollektion auf Meikes Drängen hin tatsächlich für uns Hobbyschneiderinnen zur Verfügung gestellt hat.
Grandios, meint ihr nicht auch?

Nach dem Motto "Patterns for EVERY.BODY" wird es bei Meike über Crafteln.de* dann ab Ende August Schnitte geben, die jedem schmeicheln und nicht auf Modelfiguren beschränkt sind.
Stokx Partyrock von Crafteln.de @frauvau.blogspot.de
Der von mir probegenähte Partyrock besteht aus 6 Bahnen und hat eine raffinierten Faltenwurf.

Faltenwurf? Höre ich euch fragen.
Ja, Falten.
Tatsächlich.
Leider in dem charmanten Schwarz kaum zu erkennen, so dass ich hier nochmal die Details für euch stark aufgehellt habe:
Stokx Partyrock von Crafteln.de @frauvau.blogspot.de
Links sieht man, dass die Falten erst ab bzw. knapp unterhalb der Hüfte aufspringen.
So entsteht eine große, schwingende Saumweite, ohne dass das Stoffvolumen obenherum unschön aufträgt.

Rechts unten seht ihr die Falten, die von der linken Stoffseite her abgesteppt werden.  (Und den farblich leider unpassenden Reißer, der aber von rechts gar nicht zu sehen ist. Ich LIEBE nahtverdeckte Reißverschlüsse!!!)

Genäht war der Partyrock in der Tat ratz-fatz.
Die Anleitung ist gut geschrieben und bebildert, so dass auch Anfänger ein Erfolgserlebnis haben werden.Für etwas geübtere Näherinnen ist das hier sogar ein Teil, das man morgens zuschneiden und abends zur Party tragen kann!

Das komplizierteste am ganzen Rock ist wohl die dezente V-Stelle zwischen Rock und angeschnittenem Besatz: Da muss man ein bisschen aufpassen, aber darauf wird in der Anleitung ebenfalls explizit eingegangen. 
Stokx Partyrock von Crafteln.de @frauvau.blogspot.de
Der Besatz wird im Original eigentlich mit Schrägband eingefasst. Das habe ich mir geschenkt, denn die verwendete Popeline ist leider so empfindlich, dass sich das Schrägband beim Bügeln unschön durchdrückte: Einfach versäubern mit der Ovi geht auch, und von innen sehe ja nur ich das.
Nächstes Mal dann mit etwas unempfindlicheren Stoff und Schrägband!

Der Stoffverbrauch ist bei der von mit genähten Größe (2) mit 1,70 m angegeben.
Meinen Rock habe ich aus knappen 1,30-und-einem-Rest (1,40 breit) rausgequetscht. Das ging allerdings nur, weil der Stoff keine rechte/linke Stoffseite und kein Muster hat. So konnte ich in doppelter Stofflage zuschneiden und  habe wirklich jedes Fitzelchen Stoff verwenden können.

Die Anpassung auf die eigene Figur ist durch die vielen Teilungsnähte recht einfach: Sechs Bahnen, sechs Nähte, sechsmal die Möglichkeit, etwas enger zu nähen oder auszulassen.
Apropos Nähte: Die Nahtzugaben sind bei diesen Schnitten bereits enthalten.
Wer mich kennt weiß, dass ich das eigentlich nicht mag. Freundlicherweise sind aber sowohl die Naht- als auch die Schnittlinien eingezeichnet, so dass man durchaus mit der eigenen Nahtzugabe arbeiten kann, ohne am Schnitt erst lange irgendwas anzeichnen zu müssen. Yay! :)

Und ... habe ich es erwähnt?
Die Saumweite... hach!

Der Rock DREHT!!!
(jaaaaa, ich bin ein Mädchen)
Stokx Partyrock von Crafteln.de @frauvau.blogspot.de
Und jetzt?
Party on mit dem Stokx Partyrock!

Wer auch so einen möchte, kann sich das Schnittmuster ab dem 22. August via Crafteln.de* kaufen und seiner Phantasie freien Lauf lassen.

Wie wäre es mit verschiedenfarbigen Bahnen? Oder einem Mustermix?
Wie würdet ihr den Rock interpretieren?
Das verspricht spannend zu werden!

Herzliche Grüße von der Testfront, eure

...mit meinem Rock hüpfe ich jetzt zu RUMS, wo sich heute noch mehr Selbermacher tummeln - schaut doch mal rein!

Kommentare :

  1. Wow cool, kommt da viellecht auch der Lieblingsmantel von Meike :). Ganz toll Dein Rock sieht super aus :).
    lG Melanie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ein Mantel ist wohl dabei, ja. ;)

      Löschen
  2. Sehr sehr toller Rock. Würde er mir passen, würde ich den genau so nehmen. In der genau gleichen Farbe.
    lg monika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Tscha. Da hilft jetzt nur selbernähen, nech?! :)

      Löschen
  3. Ohhhh- sehr cooles Teil!
    Ein raffinierter Schnitt- danke, dass Du die Details noch mal "so beleuchtet" hast, dass man sie auch gut erkennt.
    Und super, dass Frau Crafteln da so eine feine Idee hatte und SelberSchneider jetzt echte Designerstücke für echte Körper nähen können.

    Liebe Grüße Ute

    Und wie ich den Rock interpretieren würde?
    Da wär ich Lemming- ich würd's nämlich genau wie Du machen- in Schwarz und in so schöner Länge

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Schwarz ist halt immer so doof zu fotografieren. Du kennst das Problem ja selbst.
      Der Schnitt ist wirklich schön und flott zu nähen, und an Dir kann ich mir den Rock echt gut vorstellen!

      Löschen
  4. Der sieht ja klasse aus!! Den brauche ich wohl dringend den Schnitt.
    Lg Dana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Auf jeden Fall! Du weißt ja jetzt, wo's denn dann gibt!

      Löschen
  5. Wie toll ist DAS denn?! Ich bin ja ein heimlicher Fan von Meike. Wohl, weil ich auch etwas mehr Figur habe und gerne etwas mutiger in Sachen Mode wäre. Jeans und Shirt oder Bluse ist mit der Zeit langweilig. Ich habe mir gerade vor zwei Tagen einen Rock gekauft (oh schande...), aber er passte so gut. Den Rock von Meike werde ich ganz bestimmt nähen. Aber da muss man noch so lange warten...
    Lieber Gruss
    Milena

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nichtmal mehr vier Wochen, dann ist der Rock Dein! :)
      Übrigens ist es doch nicht schlimm, wenn man Klamotten kauft. Wenn sie passen und gefallen, dann ist das doch okay?! Frustrieren sollte einen das nur, wenn man was kauft, was nicht passt oder nur so "lala". Das ist dann nämlich bei jedem Anziehen wieder ärgerlich.

      Löschen
  6. Wow, der Rock sieht total toll aus und die vielen kleinen Details.

    Viel Spaß damit die Nähbegeisterte :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Werde ich haben, Danke! :)

      Löschen
  7. Ganz toll finde ich den Rock, ich mag weite Röcke sehr und bin ein Fan von besonderern Schnittdetails. Für mich dann in rot oder so.....
    Herzliche Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Rot sieht sicher granatenmäßig aus, und die Details kommen natürlich besser raus! Gute Idee!

      Löschen
  8. Toller Bericht..sehe schöner Rock...besitze so einen in der Art von einem anderen Label und wollte den,immer mal nachmachen...vielleicht erübrigt sich dies ja bald mit Hilfe des neuen Rockschnitts.
    LG schurrmurr

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Einfach mal probieren, der ist wirklich flott genäht! :)

      Löschen
  9. Oh, du durftest schon mal ein Schnittmuster probenähen; ein schöner Schnitt mit interessanten Details, so etwas mag ich ja sehr. Daher bin ich auch schon sehr gespannt auf die Kollektion bei Meike.
    Fröhliches Weiterdrehen und lG von Susanne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, ich bin ganz stolz. Darf ich das so ganz offen sagen? :)
      Der Schnitt ist schlicht, aber raffiniert. Ich mag das und denke, dass Meike da einen sehr sicheren Geschmack für ihre Schnittauswahl hat :)

      Löschen
  10. Ich glaube, den Schnitt habe ich an Meike in Köln gesehen... Kann das sein, Meike? Jedenfalls sehr schick und absolut mein Beuteschema. Für mich dann auch in bewährtem GrauBlauSchwarz. Von der Schnittführung her könnte aber auch ein Waxprint gut klappen. Der käme dem Charakter des von dir verwendeten Stoffes wahrscheinlich nah, oder?
    Würde ich Schnitte entwickeln, würde ich dich auch probenähen lassen ;)
    LG, Bele

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. XD
      Das schmeichelt mir natürlich ungemein, liebe Bele. Dankeschön!

      Löschen
  11. Toll.Toll.Toll!!!
    viele Grüße, Birgit

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, Danke, Danke!!!
      Ein echt empfehlenswerter Schnitt, muss ich sagen. Hat das Zeug zum Lemming-Schnitt, denke ich :)

      Löschen
  12. Aussergewöhnlicher Schnitt, bestens präsentiert.
    Die Detailaufnahmen: ❤
    Ich freue mich auf die Veröffentlichung!
    Liebe Grüße,
    Sandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du machst Da sicher was ganz Tolles draus, das weiß ich schon!!!

      Löschen
  13. Huiiiii, vielen Dank für die vielen tollen Kommentare. Das macht Lust, gleich weiter an dem was da kommt zu arbeiten!

    Und ganz herzlichen Dank an FrauVau für den tollen Beitrag!

    AntwortenLöschen

Danke, daß Du Dir Zeit nimmst, mir einen Kommentar zu hinterlassen, ich freue mich sehr darüber! ♥
-----
Thanks for taking the time to leave me a comment, I really appreciate each one! ♥