7. August 2016

Esme Maxi Cardigan von Named Clothing für die Sommerpause

Nachdem der Sommer hier immer wieder Pause gemacht hat (und immernoch macht), musste ein Jäckchen her.
Mal ehrlich: Morgens bei 12° aus dem Haus gehen macht im Sommerkleid echt keinen Spaß...

Längere Zeit schon liegt hier also schon der "Esme Maxi Cardigan" von Named Clothing herum, lediglich in den Blog hat er es noch nicht geschafft. Irgendwie ist mir gefühlt doch eher nach Sommer, Sommerkleidern, Blusen, Shirts und Strandgut als nach Strickjacken.
Esme Maxi Cardigan von Named Clothing @frauvau.blogspot.de
Hilft aber nichts - hier also in voller Schönheit mein Esme (nicht-so-Maxi) Cardigan, der mir in diesem Sommer schon gute Dienste leistete:
Esme Maxi Cardigan von Named Clothing @frauvau.blogspot.de
Bling!
Ja, der Stoff glitzert.
Im Normalfall nicht ganz so heftig wie auf den Bildern, aber ich musste wegen des freundlichen Schwarz mal wieder etwas aufhellen. Bitte streicht geistig gut die Hälfte vom Glitzer weg, man sieht das eigentlich nicht so massiv.

Man sieht, dass ich den Cardigan massiv gekürzt habe.
Bei einer Körpergröße von 1,60 kann so ein Maxi-Ding leicht den Eindruck eines Bademantels erwecken, und das finde ich ganz schrecklich. Also: Kürzen. In meinem Fall bis knapp unter die Taschenunterkanten. 
Esme Maxi Cardigan von Named Clothing @frauvau.blogspot.de
Die Taschen habe ich wegen der Dicke des Strickstoffes mit leichtem Jersey gefüttert.
Gewichtsmäßig vermutlich nicht viel Unterschied, aber ich mag das so viel lieber.
Esme Maxi Cardigan von Named Clothing @frauvau.blogspot.de
Von innen sieht man das nicht, und auch von außen muss man schon genau hinschauen.

Die Taschenbeutel hängen innen lose, was mich in diesen Falle nicht weiter stört. Bei schwererem Stoff würde ich sie aber vermutlich mit ein paar Handstichen lose fixieren.
Esme Maxi Cardigan von Named Clothing @frauvau.blogspot.de
Die obere Kante konne ich dank Ute sogar passend absteppen.
Die Tasche "hält" so ein bisschen besser und die Naht klappt innen nicht unschön nach unten.
Esme Maxi Cardigan von Named Clothing @frauvau.blogspot.de
(Ich bin Batman!)

Der Esme Maxi Midi Cardigan ist ein Schrankfüller.
Es wundert es mich gar nicht, dass z. B. Monika schon mehrere Esmes in verschiedenen Farben besitzt.
Der Schnitt ist schnell und flott zu nähen, hat keine kniffligen Stellen und bietet durch seine Schlichtheit viele Spielmöglichkeiten.
Prädikat: Empfehlenswert! ♥

Auch hier ist schon mindestens eine weitere Version geplant, und zwar aus leichtem Sweat.

Und dann brauche ich wohl un.pe.tinkt noch einen ganz dicken, groben, grauen Strick für eine Winterversion. (Bezugshinweise anyone?)

Erstmal wird aber die Sommerversion an kühlen Tagen weiterhin ausgiebig zum Einsatz kommen. 

In aller Kürze: 
Stoff: Schwarzer Bouclé-Strick mit kupferfarbenem Glitzerblitzer von Jippel Flensburg, unter tatkräftiger Mithilfe von Ute (schneiderherz) bezogen und ausgesucht, da es damals noch keinen Online-Shop gab. (Danke nochmals für die WhatsApp-Beratung und überhaupt!)
Schnitt: Esme Maxi Cardigan von Named Clothing, auf Midi-Länge gekürzt.
Genäht habe ich Größe 36-38. Kleiner hätte es vermutlich auch getan, aber ich fand die überschnittenen Schultern so besser und man kann sich so auch richtig in der Jacke einwickeln. Passt!

Nun hoffe ich natürlich trotzdem, dass der Sommer nochmal so richtig zurückkehrt, denn mein Urlaub steht noch aus, und ich gedenke, meine neuen Sommerkleider Gassi zu führen. Daumen sind gedrückt!
Und ihr? Näht ihr noch Sommerkleidung oder seid ihr schon voll in der Planung und Fertigung für Herbst und Winter?

Herzlichst, eure

Kommentare :

  1. der steht dir einfach perfekt ♡ ich liebe ja solche weiten Cardigans oder auch Strickpullis auf engen Hosen - mein Standard Herbst- und Winterkleiderschrank :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. So eine Jacke ist schon toll, kann ich Dir nur zustimmen! :)

      Löschen
  2. Das Kupfer-Glitzer passt cool zu Deiner Haarfarbe, oder? "Ich bin Batman" hihi. Vielleicht musst Du im Urlaub einfach in den Süden fahren, dann wird's auch hoffentlich mit dem Sommerkleider-Ausführen. Hier liegt ein Riesenhaufen unpassender Sommerkleidung, der endlich passend gemacht werden möchte. Ab Dienstag geht's los, und zum Glück steht auch unser Sommerurlaub noch aus, sodass ich die schönen Stücke noch brauchen kann. Frohes Glitzern, Gabi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Och, es muss ja nichtmal 30 Grad haben - mir würden 25 schon reichen.
      Hier schwankt es leider munter um 20 Grad rauf oder runter, das nervt einfach. Man weiß ja gar nicht mehr, was man an- oder ausziehen soll.
      Wird schon noch werden. Spätestens, wenn ich Urlaub habe! ;)
      LG
      Katrin

      Löschen
  3. Jaja, reib mir nur unter die Nase, dass ich den Named - Sale verpasst habe ;). Hach, um Esme schleiche ich schon ewig herum. Ich befürchte, Du gibst mir den Rest...wer weiß, vielleicht läuft mir bald ein Strick über den Weg? Ich halte die Augen offen:)!!
    Liebe Grüße,
    Sandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dafür bin ich ja da, nech?! ;)
      Auf jeden Fall solltest Du auch eine Esme haben. SO ein toller Schnitt!!!
      LG
      K.

      Löschen

Danke, daß Du Dir Zeit nimmst, mir einen Kommentar zu hinterlassen, ich freue mich sehr darüber! ♥
-----
Thanks for taking the time to leave me a comment, I really appreciate each one! ♥