Alles neu macht der Mai?

8. Mai 2012
Mood.Board.

Nach so langer Zeit befinde ich mich wieder {hier}, und wieder stellt sich die Frage, ob der Blog wieder aufleben soll oder nicht.

Schon das letzte Mal fühlte ich mich nicht mehr zugehörig zu mir - oder zu dem, was ich mal war und was mich ausmachte. Zu vielen Postings kann ich keine Relation mehr aufbauen, schaue auf eine andere Zeit, ein anderes Leben, sogar eine andere Person.

Ja, es wird genäht, gestrickt, gelebt - aber weniger. Seltener. Anders.
Ja, ich möchte diese Sachen teilen, vermisse die Kommunikation via Blog mit vielen unterschiedlichen Leuten (und einigen ganz speziellen), vermisse die Freude über Kommentare und das Lesen anderer Blogs (letzteres hole ich gerade via Smartphone und Feedreader wieder ein bißchen zurück in meinen Tagesablauf, bloß kommentieren geht mit dem Ding so schlecht).

Bleibt immernoch das Problem der Zugehörigkeit.
Der Blog zeigt einen Teil von mir. Einen Teil meines Lebens, den ich ohne Schmerz nicht abschneiden oder löschen kann, den ich aber in dieser Form wohl leider auch nicht mehr haben werde. Deshalb scheiterte wohl auch der Rückkehr-Versuch kläglich.

Fazit: Ja, ich lebe noch. Und ja, ich überlege immernoch, ob ich eine neue, unbeschriebene Seite aufschlagen soll. Dabei stehe ich mir selbst äußerst dekorativ im Weg und möchte gleichzeitig am liebsten wieder da sein, wo ich "mittendrin" mal war.

Man sieht: Schnelle Entscheidungen sehen anders aus. Ich gehe in mich und werde noch einige Male (schlecht) drüber schlafen. Über Beratung freue ich mich - allerdings kann ich wohl nach so langer Abwesenheit nicht erwarten, daß hier überhaupt noch jemand mitliest.

In diesem Sinne:
Schlaft recht schön!
K.


PS: No translation checkbox/english posting today, sorry. 
I'm not sure how to translate all my thoughts on this topic properly. For funny results, feel free to use a translator of your choice... 

Kommentare:

  1. hallo

    du befindest dich immer noch auf meiner blogroll-liste... und hey, ich finde es schön, dass du mal wieder ein lebenszeichen von dir gibst.
    dein blog war damals einer der ersten, die ich regelmäßig gelesen habe, weil ich vor allem dein selbstgestricktes und (japanisch) selbstgenähtes so schön fand.
    aber es ist ja wirklich so, die zeiten ändern sich, vieles was vielleicht vorher wichtig war, ist es vielleicht nicht mehr und dafür rückt was anderes mehr in den vordergrund...
    hör auf dein bauchgefühl und entscheide dann - wenn es nach mir ginge, ich würde gern weiterhin von dir lesen...

    liebe grüsse silke

    AntwortenLöschen
  2. Ich plädiere jetzt mal für die Fortführung deines "alten" Blogs. Der neue würde mir womöglich entgehen - wäre doch schade!
    Und auch oder gerade wenn es anders weitergeht, ich bin gespannt.
    glg Petra

    AntwortenLöschen
  3. Schön wieder von dir zu lesen.
    Wünsch dir viel ERfolg die Form des bloggens zu finden, die deiner Situation gerecht wird.

    Liebe GRüße

    Monika

    AntwortenLöschen
  4. Ich hab' dich immer noch im Reader;-) Einen Rat zu geben ist schwer - wenn du grundsätzlich Lust hast, zu schreiben und zu posten, dann wäre ein ganz neues, leeres Blog vielleicht eine gute Idee. Das ist wie eine neue Wohnung, da ist man am Anfang auch ganz eifrig beim neu Einrichten und schön machen und kann di eSache anders angehen als vorher. Wenn dir das Posten aber an sich nicht fehlt, dann wird es glaube ich schwer, sich nochmal zu motivieren. Man muss das Bloggen schon mögen, um dabei zu bleiben.
    Dann könnte man versuchen, des Austausch woanders zu finden. Bei ravelry? Das Hobbyschneiderinnenforum ist ja auch nicht mehr das, was es mal war. Ein Nähkränzchen im "richtigen" Leben?
    Ich bin sicher, du hast dir das alles auch schon überlegt. Lass von dir hören, wenn du woanders was neues aufmachst. Sew-mad war übrigens das erste deutsche Nähblog, das ich gelesen habe, und wo ich dachte, dass es mit dem mithalten kann (blöder Ausdruck, ist ja kein Wettbewerb, aber du weisst was ich meine), was man aus den USA kennt.

    viele Grüße!

    AntwortenLöschen
  5. Vielleicht ein Grund weiter zu machen: ichlese noch mit und würde ich freuen. Betrachte es wie ein tatoo: es zeigt, was man mal war und selbst, wenn man sich weiterentwickelt hat, kann und sollte man den tatoo nicht wegmachen lassen. Lass es ein teil von dir sein und mache weiter. Vielleicht anders, aber weiter.

    AntwortenLöschen
  6. Bin gerade über einen anderen Blog auf deinen gestoßen und fand deine Worte sofort interresant, ich mag wie du schreibst.
    Hab mich dann ein wenig bei dir umgeschaut,dein Blog besteht jetzt seit 7 Jahren, das finde ich schon erstaunlich lange, und natürlich ändern sich die Dinge mit Kind.
    Sicher wirst du die für dich richtige Entscheidung noch finden.
    Bis dahin liebe Grüße aus Hessen
    Ina

    AntwortenLöschen
  7. Hallo,
    zuerst einmal: ich besuche deinen Blog immer wieder und immer noch- deine Sorgfalt beim Kreativsein und deine Strickkunst, das macht diese Seiten einzigartig.
    Mein Anspruch an mein Hobby und meinen Blog ist meist größer, als ich es mit der zur Verfügung stehenden Zeit umsetzen kann. Als Mutter und jetzt wieder voll im Berufsleben kann ich die Umstellung in deinem Zeitplan und im Setzen der Prioritäten sehr gut verstehen- Frauen jeden Alters erleben solche Umbrüche in ihrem Leben. Mutter werden und sein verändert die Perspektive enorm. Vielleicht findest du ja einen Neueinstieg fernab von der üblichen Kindermodenpräsentation.
    Eine vernünftige Portion Selbstdarstellung kann dazu dienen, das Leben mit allen Facetten bewusster und kritischer wahrzunehmen. Ich würde mich über ein Weiterleben deines Blogs freuen- kann aber auch verstehen, wenn du die Reihenfolge der wirklich wichtigen Dinge neu ausloten willst.
    Liebe Grüße
    Claudia

    AntwortenLöschen
  8. I still have you on my google reader. I can identify with what you are saying. I sort of disappeared from my blog in 2008-2009. Coming back was difficult, and definitely different from the old days. Many of my blog friends had stopped blogging and I had stopped knitting like crazy, so very little knitting to post about. On a number of occasions, I felt like ending the blog. But I couldn't quite bear to do that either, so the blog hobbled along slowly. I blog much more lately but it's a mish-mash of life, sewing and a bit of knitting. I guess that's how it is for now. Who knows, maybe I will stop one day? I guess what I'm trying to say is that you can do whatever you want and go with the flow of what interests you at the moment. If you start a new blog, I'm sure you will find new readers too! So go with your heart! Wishing you all the best :)

    AntwortenLöschen
  9. du wirst gelesen. gerne. hier.
    herzlich
    daniela

    AntwortenLöschen
  10. Schön, mal wieder etwas von dir zu lesen!

    Deine Überlegungen sind nachvollziehbar. Du hast dich verändert, dein Umfeld ist mit Kind völlig anders und auch die Bloglandschaft hat in den letzten zwei Jahren einen Wandel durchlaufen. Das alles zu einem Bild zusammenzufügen ist nicht immer einfach.
    Vor allem eben nicht, wenn man wie du einen gewissen Anspruch hat.

    Nimm das Blog doch einfach als Archiv.
    Wenn du Lust hast dann füge etwas zu, wir würden uns bestimmt freuen.
    In meiner Blogroll bleibst du auf jeden Fall drin :)

    Und Lucys Idee mit einem Nähkränzchen ist sicher gut- so als kreativer Ausgleich zu Spielgruppe und Schwimmbadbesuchen......

    Und hier noch schnell ein Link, den ich gestern bei Ellen gefunden habe. Vielleicht kennst du das ja schon:
    http://cestdimanche.bigcartel.com/
    Kinderklamotten "abseits der üblichen Kindermodepräsentation" wie Claudia so schön schrieb. Es lebe das Netz!

    AntwortenLöschen
  11. Dein Blog war eines der ersten, die ich überhaupt regelmäßig aufgesucht habe und noch immer aufsuche. Ich kann deine Bedenken nur zu gut verstehen, ich denke, jeder verändert sich mehr oder minder ständig, und bei uns "Jungmüttern" fühlt sich das manchmal besonders dramatisch an. Aber du bist immer noch du :) Ich wundere mich auch manchmal, was ich vor 3 Jahren so gebloggt habe, denke udn fühle heut anders, aber wo könnten wir für uns selbst und auch für die, die uns "verfolgen" besser unseren Wedegang in jedweder Form dokumentieren als hier?

    Selbst wenn es stiller werden sollte seitens deiner Leser, die, die dich schätzen bleiben (wie du hier ja sehr schön sehen kannst) und freuen sich über jeden Piep von dir :)

    AntwortenLöschen
  12. *wink*

    Alles zu seiner Zeit.
    Warum nicht einfach, wie Du jetzt magst und schaffst?!
    Ich würde mich riesig freuen, wenn Du diesen Blog weiterführst. Er ist großartig für einen Rückblick- verträgt aber doch ohne Probleme auch Neuerungen, Änderungen. Man muss nicht genau da anknüpfen, wo man aufgehört hat.
    Lass doch die alten Seiten stehen- verpass dem Blog ein neues Design und schaffe Dir so ein "neues Zimmer im alten Haus".

    Knuddel
    Deine Ute

    AntwortenLöschen
  13. ich lese noch mit
    kann aber auch die gefühle nachvollziehen
    ich bin sicher du wirst eine lösung finden die dir entspricht =O)

    AntwortenLöschen
  14. Hallo, ich hab dich immer noch im Kopf. Wegen dir bin ich zum Bloggen gekommen, du hast mich inspirert und ich würde mich freuen von dir zu hören, so wie du jetzt bist.
    Lg Heike

    AntwortenLöschen
  15. Die Blogwelt wäre ärmer ohne deine Kreativität. Ob du das jetzt hier weitermachen möchtest oder einfach einen neuen Blog eröffnest, egal, so lange du deine Ideen weiter teilst! ;)

    Einfach mal die Ärzte hören. ;) Und dann neu starten.

    AntwortenLöschen
  16. *hüpffreu*

    schön, wieder was von dir zu lesen.

    ich fänds schade, wenn du das bloggen ganz lassen würdest.

    liebe grüße,

    Pepie

    AntwortenLöschen
  17. es ist gar nicht so lange her, da hatte ich so eine phase. nur hab ich da mit dem bloggen erst angefangen.
    ich kann nur so viel sagen - es wäre sehr schade für mich, wenn du es aufgeben würdest. durch dich bin ich auf's bloggen gekommen.

    hör auf dich und deine stimme - alles neu macht der mai - das ist vielleicht schon die antwort! es wäre schön, wenn du immer noch da wärst - vielleicht in einer neuen form die besser zu dir und deinen gefühlen passt? das was war, könntest ja immer noch mitnehmen. gehört ja trotzdem noch zu dir!

    liebe sonnige grüssl sendet dir
    simsey

    AntwortenLöschen
  18. I still read. I never post because my German is so bad. But as the above (english) writer said, follow your heart! That said, if you continue to post, I will continue to read. All the best to you!

    AntwortenLöschen
  19. Anonymous07:13

    Auch ich lese gern von Dir. Aber Du solltest auf Dich achten. Tue was Dir gut tut.

    (Ich gestehe, ich mach mir Sorgen.) Ich wünsche Dir alles Gute mit Dir und Deinem (neuem) Leben!

    LG
    Kathy

    AntwortenLöschen
  20. Löwenzahn12:17

    Ich bin wahrscheinlich mit die Älteste hier (jahreszahlenmäßig), deinen Blog lese ich allerdings auch schon eine ganze Weile mit. Meine Kinder sind inzwischen volljährig. Als ich anfing mitzulesen kamen sie gerade in die Pubertät und ich auch nochmal. Da habe ich nämlich angefangen, mich wiederzufinden. Du kannst ganz sicher sein: irgendwann geht das "lost"-Gefühl vorbei und du kommst wieder bei dir selbst an. Früher oder später, verändert vielleicht, aber ganz sicher wieder bei dir! In dem Sinne: mach dir keinen Kopf, ob dein Blog Ansprüchen genügt, führ' ihn einfach weiter, wie es dir am besten passt und wie es sich aus deinem Leben ergibt.
    Liebe Grüße
    Löwenzahn

    AntwortenLöschen
  21. Stimmt nicht.... Leses tun doch einige mehrere, inclusive meiner Wenigkeit, wie man sehen kann. Ich glaube, dass Du da nicht die einzigste bist, die dieses Problem hast. Auch ich benutze mein Blog schon seit Jahren nicht mehr regelmaessig, moechte es aber dennoch nicht aufgeben. Irgendwie ist es ja wie ein Tagebuch, und auch wenn ich mich (genau wie Du) mit vielen nicht mehr identifizieren kann, ist es dennoch Teil meines Lebens. Auch ich habe den Inhalt meines Blogs komplett umgestaltet, aber die alten Beitraege drin gelassen... gehoert ja auch zu mir. Allerdings, wie andere es schon erwaehnt haben, ein komplett neues Blog einzurichten, mit neuen Ideen, neuer Richtung, waehre auch eine Moeglichkeit.
    Ich habe gerne Deine Eintraege gelesen, und wuerde mich freuen, wenn du 'weitermachen' wuerdest. Zu viele blogs von meinem blog roll sind schon gegangen......
    Oh, I whole-heartedly agree with 'Opportunityknits'....!!!
    Bleib' dran..... (das sag' ich jetzt mal auch zu mir selbst!) :-)
    Viel Glueck!

    AntwortenLöschen
  22. Ich wollte nur auch schnell Bescheid sagen, dass ich dein Blog noch nicht aus dem Feedreader gestrichen habe.

    Alles Gute, was auch immer du machst

    Susanne

    AntwortenLöschen
  23. Via G Translate ;) I wish that I could make a feeble attempt to translate to German.

    You are a beautiful friend Katrin. I have missed you dearly. Our lives have changed so much (and I think, still more to come, yes?) and I feel privileged to have known you a tiny bit through these times and what you have shared. I have seen your new posting & will surely visit there. Love, love.

    AntwortenLöschen

Danke, daß Du Dir Zeit nimmst, mir einen Kommentar zu hinterlassen, ich freue mich sehr darüber! ♥