Gewußt wie!

12. August 2012
Heute bin ich mal wieder an meine stricktechnischen Grenzen gestoßen, und zwar bei einer ganz einfachen Sache, nämlich dem Annähen eines Taschenbeutels.
Mein schlaues Stricktechnik-Buch schlug nur lapidar vor, den Beutel aufzustecken und anzunähen (ach...?!), die Anleitung wollte, daß ich die Bodennaht vor den Seitennähten schließe. Da mir beides irgendwie wenig hilfreich bzw. unlogisch erschien, habe ich mir meinen eigenen Weg gesucht.
Es ist vielleicht nicht der schnellste oder beste, aber er hat ganz ausgezeichnet funktioniert. Falls ihr mal das gleiche Problem habt, sind hier meine kleinen Hilfen aufgeschrieben.
Today I came to my limits, knittingwise: I was told to sew a pocket to a garment. Simple thing, but I never did it before. So I consulted my nifty book of knitting techniques, and it told me to pin the pocket to the piece and sew it on. Wow. Words of wisdom... And oh-so-not-helpful.
The pattern itself wanted me to sew the bottom seam before the sideseams, which simply didn't seem logically to me, so I made up my own way of dealing with this.
It might not be the best or the quickest, but it worked well an I'm happy to share it with you, if you run into the same problem some day.
01 - markingsObere und seitliche Kanten mit doppeltem Heftfaden markieren: Oben ist das die Reihe, aus der ich die Maschen für den Taschenbeutel aufgenommen habe. Seitlich habe ich die Maschen markiert, die rechts bzw. links der vorher stillgelegten Maschen verlaufen, also jeweils die erste Masche seitlich der Taschenblende.
Die Nähte verlaufen seitlich dieser Markierungen. Obwohl sie von der rechten Seite aus nicht gut zu sehen sind, sieht man sie auf der Innenseite sehr gut - und da braucht man sie ja schließlich.
I mark the upper edge and the sides with doubled basting thread: On the upper edge that's the row where I picked up stitches for the pocket. On the right and left side it's the last/first stockinette stitch besides the pocked edging (the stitches before/after the stitches that were put on hold for the pocket).
The seamlines will run alongside these markings. They aren't very obvious from the right side, but they show nicely on the wrong side where they are needed.
02 - markingsSo sieht das auf der linken Seite aus.
That's how it looks from the wrong side.
03 - seamlineDa mein Taschenbeutel 2 Maschen breiter ist als die Öffnung, nähe ich den Taschenbeutel links von meiner Markierung an.
Dabei beginne ich auf Höhe der oberen Markierung und mit der ersten Randmasche des Taschenbeutels.
Because the pocket lining is 2 stitches wider than the opening, I sew to the left of the marked stitch.
The basting helps to keep track of the seamline and will avoid slanting seams. I started at the marked upper edge and with the first edge stitch of the pocket.
04 - seamlineDie Naht sollte schön flach ausfallen, damit sie später nicht so aufträgt. Es erleichtert die Arbeit unheimlich, wenn man den Bereich vorher leicht dämpft.
The seam should turn out pretty flat. It's much easier to work if you steam pressed the pocket area before.
05 - matress stitchEs gibt verschiedene Arten, den Taschenbeutel aufzunähen. Ich bevorzuge den Matratzenstich, aber man kann da ganz seinen eigenen Vorlieben frönen.
Man sollte darauf achten, die Naht nicht zu fest anzuziehen. Wenn man das tut, sieht man sie von der rechten Seite aus sehr stark und die Tasche sieht irgendwie verzogen aus.
I prefer using matress stitch, but you may use whatever stitch you like.
Don't pull stitches too hard. If you do pull too hard the pocket will look crooked and the seamlines will be very obvious from the right side.
06 - mark bottom rowNachdem der letzte Stich an der Seitennaht gemacht ist, markiere ich die untere Nahtlinie mit Heftfaden. Die Markierung läuft eine Reihe oberhalb des letzten Seitennaht-Stiches.
When I finished the last stitch on the first side, I marked the bottom seamline with basting thread, sliding the thread through the row above the last side-seam-stitch.
07 - sewing the bottom seamDann wird die untere Taschennaht geschlossen. Hierbei entspricht eine abgekettete Masche einer Masche in der glatt linken Fläche.
Dabei arbeite ich unterhalb der Markierung, was dabei hilft, in der richtigen Reihe zu bleiben und eine gerade Naht zu erhalten.
Then I sew the bottom seam closed. Each cast-off-stitch equals 1 stitch of the reverse stockinette stitch fabric.
Working below the marking thread helps me staying in the right row, which results in a straight seam.
08 - finishedNachdem die untere Naht geschlossen ist, schließe ich auch die zweite Seitennaht der Tasche. Die Arbeitsweise ist die gleiche wie bei der ersten Seite, lediglich Arbeitsrichtung hat sich geändert (logisch).
Das Bild zeigt die fertige Tasche von der rechten Seite aus, wobei die Heftfäden noch nicht entfernt sind.
After finishing the bottom seam, I sew the other side of the pocket closed. Working is the same as the first side, but the direction has changed (logically).
The picture shows the right side of the finished pocket, with basting threads still in place.
09 - wrong sideDie Tasche von der linken Seite aus. Alle drei Nähte sind geschlossen und die Fadenenden vernäht.
Pocket area, seen from the wrong side. All three sides are closed and the loose ends are woven in already.
10 - finishedNochmal die rechte Seite, diesmal ohne Heftfäden.
Noch ist das Teil nicht gespannt bzw. gedämpft worden und sieht ein bißchen ulkig aus, aber dank der kleinen Vorarbeiten wird die Tasche danach so richtig schön sauber und ordentlich aussehen.
The finished pocket again. It's unblocked yet and looks a bit crooked, but thanks to these small prepatory works it will look all pretty, straight and neat once this is done.

Das Jäckchen, das zu den Taschen gehört, hängt im Augenblick über Püppi und ist morgen hoffentlich dann formschön und trocken. Noch fehlen Knöpfe, aber ich hoffe, daß ich es bald im Ganzen zeigen kann.
The jacket which belongs to these pockets, currently is hanging on Püppi and hopefully will be dry and nice by tomorrow. It's missing buttons, but I hope to be able to show it soon.

1 Kommentar:

  1. Danke!

    I'm glad it's not just me that finds those 'expert' knitting books sadly lacking!

    Reminds me many years ago when I was a beginner garment sewer. Burda pattern magazine, it was either a simple jacket or a blouse - next step "attach sleeves". yeah, thanks. Ended up at college after that to learn the proper way of doin things!!

    I'll save this post in case I need to do a pocket in knitting.

    AntwortenLöschen

Danke, daß Du Dir Zeit nimmst, mir einen Kommentar zu hinterlassen, ich freue mich sehr darüber! ♥