Rainbow bright | Regenbogen-Cupcakes. Heute essen wir bunt!

7. Juli 2013
Neulich habe ich "Onkel Google" mal nach Cupcake-Dekorationen befragt, die speziell für Kinder ansprechend sind. Aus einer Fülle von wunderschön und aufwendig dekoriertem Gebäck habe ich mir dann mal ein paar Regenbogen-Cupcakes rausgefischt und "testgebacken".

Yummy!
Die waren köstlich, kann ich nur sagen!
So lecker, daß ich euch das Rezept gleich mitliefere :)

Teig (fluffig, leicht und lecker!):
3 Eier (Eigelb und Eiweiß getrennt)
1 Prise Salz
120 g Zucker
150 g Butter (Zimmertemperatur)
60 g Schmand (Sauerrahm)
170 g Mehl
60 g geraspelte (oder sehr fein gehackte) weiße Schokolade
1 - 2 TL Backpulver (ich nehm gerne etwas mehr, wegen der Schokolade)

Ofen auf 180° vorheizen.
Eiweiß und Salz steif schlagen. Zucker einrieseln lassen und einschlagen, bis sich der Zucker gelöst hat und die Mischung glänzt.
In einer zweiten Schüssel Eigelb mit Butter schaumig schlagen, dann den Schmand unterrühren.
Mehl und Backpulver mischen und abwechselnd mit dem Eischnee unter die Eigelb-Fett-Masse rühren.
Zum Schluß die Schokoladenraspel unterheben.
Muffinförmchen füllen (ich mache die etwa halb voll) und ca. 25 Minuten  backen.

Die Creme:
175 g Butter
225 g Puderzucker
175 g Marshmallow-Fluff (Brotaufstrich)
1 EL Creme double
1 TL Bourbon-Vanillearoma
blaue Lebensmittelfarbe

Alle Zutaten in eine Schüssel geben und zu einer hellen, cremigen Masse aufschlagen.
Je länger man schlägt, desto heller und fluffiger wird die Creme.
1/3 der Creme abnehmen und zur Seite stellen, am besten erstmal in den Kühlschrank.
Die restliche Creme mit der blauen Lebensmittelfarbe vorsichtig und gleichmäßig einfärben.

Die blaue Creme großzügig mit einem Löffel auf den Regenbogen-Cupcakes verteilen.
Haribo "Pasta Basta Fruity Mix"-Regenbögen dritteln (die Hälfe war zuviel, das klappt mittig zusammen!) und auf die Cupcakes stellen.
Die weiße Creme aus dem Kühlschrank in einen Spritzbeutel füllen und kleine "Wolken" an die Regenbogenenden spritzen.

Fertig! :)


Mit triefendem Zahn:

Herzlichst, Frau Vau

1 Kommentar:

  1. Jammy, deine Cupcakes sehen lecker aus. Bei mir steht diese Variante noch auf der To-Do-Liste, aber lange dauert es bestimmt nicht mehr das ich sie mal ausprobiere. Vielen Dank für das Rezept.

    Gruß Katja

    AntwortenLöschen

Danke, daß Du Dir Zeit nimmst, mir einen Kommentar zu hinterlassen, ich freue mich sehr darüber! ♥