WKSA | Weihnachtskleid Sew Along 2014, Teil 1: Ich bin dabei. Oder?

22. November 2014
Wer mich etwas näher kennt weiß, daß ich eigentlich kein "Along-Typ" bin. Ich tue Dinge gerne in meinem eigenen Tempo, lasse sie dann unfertig liegen weil ich das Interesse verliere oder ignoriere Anleitungen und fummel mich dann selbst irgendwie durch.
In letzter Zeit liegt das unter anderem daran, daß ich schlicht wenig bis fast keine Zeit mehr zum Nähen finde - oder zumindest nicht zum Nähen, wie ich es liebe, nämlich ausgefallen oder auch gerne mal ein kleines bißchen experimentell.

Jetzt möchte ich gerne mal eine Ausnahme machen und sehen, ob vielleicht genau das, was ich sonst gemieden habe, JETZT bei der Stange hält. Remember? Die Komfortzone verlassen, um vielleicht erstaunt zu sein, daß es "draußen" gar nicht so schlecht ist...

Deshalb sage ich nach laaaanger Nachdenkpause: Hallo beim Weihnachtskleid Sew Along des MMM!
Teil 1:
Ich bin 1a vorbereitet und habe schon alles zusammengesucht / Weihnachten ? Ist nicht noch Sommer ? / Ich such nach Inspiration und guck mal, was die anderen machen / Schnitt da aber kein Stoff oder andersrum ? / Kleine Rückblende : mein Weihnachtskleid 2013/2012/2011

Nun, eine Rückblende kann ich mir und euch wohl schenken - das letzte Mal, daß ich wirklich ein Kleid extra für Weihnachten genäht habe, war 2007 (ich bin grad selbst ein bißchen erschrocken beim Nachsehen)!
Da Weihnachten bei uns eher entspannt abläuft, war die Notwendigkeit einfach nicht gegeben, etwas speziell für diesen Anlass zu nähen.

In der letzten Woche habe ich mal Schnitte zusammengesucht, die mich evtl. "anlachen" würden, und die dann auch noch alltagstauglich genug sind, daß man das Kleid anschließend auch noch tragen kann.

Herausgekommen ist - vorerst - das hier: 
WKSA 2014 - Collage @frauvau.blogspot.de
Links: Burda 10/2012, Modell 118A
Sind wir ehrlich: Ich LIEBE diesen Kragen, und ich habe dieses Modell auch schon einige Male vernäht gesehen, das ist schonmal oben auf der Liste.  
(Und weil ich's gerade rausgezerrt habe: Liebe Burda-Stylisten: Kein Mensch steht so...!)
Mitte: Burda 12/2014, Modell 106
Das Kleid finde ich in seiner Schlichtheit ganz schön. Die Ärmel würde ich verlängern, damit es wintertauglich wird. Und ich würde einen Stoff mit einem Muster wählen, der mich dann wegen der Taillenpasse nicht aussehen läßt, als wäre ich schwanger ;) ...
Schaut euch doch mal das Bild auf der Schneiderpuppe an. Ehrlich, ich hatte auf den ersten Blick gedacht, das wäre ein Umstandskleid. Da treffen der schöne Schnitt und das Muster etwas unglücklich aufeinander, find ich.
Nichtsdestotrotz: Mir gefällt die Taillenpasse!
Rechts: Aus dem Buch  Stilikonen: Berühmte Frauen - Berühmte Kleider wäre das eins der "JackieO"-Kleider. Der Kelchkragen... hach! Muß ich dazu noch mehr sagen?
Allerdings hat's keine Ärmel. Hm...
WKSA 2014 - Collage @frauvau.blogspot.de
Oben links: Burda 10/2014, Modell 111
Wasserfallkragen. Jersey (=Platz für viiiiiiiiiiel Bauchansatz!). Prädikat "leicht", will sagen: Flott genäht.
Ein must have. Wenn nicht jetzt, dann irgendwann.
Unten links: Vogue 8280. Der Ausschnitt ist einfach schick, und ich könnte mir die Ärmel von Variante C durchaus an Rock A oder B vorstellen. Hm.
Rechts: Modell Sofia aus der ersten Ausgabe von Burda Vintage. Ein eindeutiges "HAAACH!"
Für mich allerdings ohne das Gezumpel seitlich am Rock, das würde ich definitiv weglassen, das wäre mir persönlich einfach "too much".
Außerdem könnte dann das drapierte Oberteil viel besser wirken. Also auch eher oben auf der Liste.
WKSA 2014 - Collage @frauvau.blogspot.de
Links: Burda10/2012, Modell 128. Ich stehe auf den Gesamtlook dieses Kleides. Jawohl. Sogar auf den Stoff - ich hätte gerne GENAU den, aber in Schwarz oder Grau. Ein Traum, um es mal so zu sagen.
Spontanes *habenwill*, obwohl der Schnitt recht verspielt rüberkommt.
Ob ich aus dem Alter nicht vielleicht schon raus bin?
Rechts oben: Burda 12/2013, Modell 124 A - Schon seit ich die Zeitschrift gekauft habe, will ich dieses Kleid. Ich habe sie sogar nur wegen dieses Kleides gekauft...
Schlicht, elegant, nicht aufdringlich, nicht zu verspielt. Spitze Passe am Rockteil, Kellerfalte, schöne Ärmel.
Ein bisschen "Mad Men", und doch äußerst alltagstauglich.
Rechts unten: Burda 12/2014, Modell 127 B - Empirelinie und Kellerfalte. Ach, UND eingereihte Ärmel.
Kann fast nicht besser werden...

Nun folgt die Qual der Wahl, wie es Yvonne so schön ausgedrückt hat. 
Ich habe schon eine gewisse Tendenz, aber ich sag mal noch nix.
Vielleicht entscheidet ihr mich ja noch um... (auch, wenn ich eher nicht glaube, daß so spät außer mir noch jemand durch die Linkliste von Teil 1 schaut).

Heute abend geht's erstmal die anderen Teilnehmer anschauen, und dann: STOFF ORDERN - denn ich bin mir ziemlich sicher, daß ich nichts Passendes hier habe.
 
Ich freu mich schon!
Herzlichst,
Herzlichst, Frau Vau

Kommentare:

  1. Oh Katrin,tüchtig!
    Ich habe mich ja fast von Yvonne verführen lassen- aber beschlossen, es zu lassen (auch wenn ich so in einem Aufwisch das Probekleid für den Abiball gehabt hätte...)
    Deine Auswahl ist ja recht vielseitig- eine richtige Qual der Wahl.
    Das erste Kleid schaut sehr vielversprechend aus (abgesehen von der Haltung, die irgendwie nach "ich müsste mal auf Toilette" aussieht), aber auchd ie anderen haben ihren Reiz (ich gestehe allerdings, dass das mit den güldenen Kreisen so gar nicht meins ist- alleine diese komischen Kellerfalten Richtung Brust...)

    Ich bin gespannt
    DEine Ute

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hehe... abwarten. Vielleicht bin ich in zwei Wochen schon nicht mehr dabei, wer weiß.
      Hab ja vor Weihnachten nicht nur das Kleid zu nähen...
      Nur gut, daß ich wenigstens EIN Weihnachtsgeschenk dank wunderbarem Hinweis schon abgehakt habe, das entstreßt wenigstens auf der Ebene... ;)

      Ja, das erste Kleid... Hab ich mir schon gedacht, daß Dir das auch gefällt. Und die Haltung: Jap. Und zwar dringend!

      Beim gar güldenen Kleid (das in schwarz sicher umwerfend aussieht!) denke ich mal, daß die Kellerfalten bei Frauen mit kleiner OW evtl. sogar nichtmal so blöde sind. Müßte man ausprobieren. Im Zweifel kann man sie ja rausnähen...

      Mal schauen!
      LG nach FL!
      Katrin

      Löschen
  2. mir würden der Vogue-Schnitt und die letzten 3 Burda-Kleider an Dir am besten gefallen, schlicht aber mit Extravaganz.

    LG Bella

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Notiert! Danke für die Stimmabgabe :)
      Ich seh schon, die Meinungen gehen auseinander... das wird interessant! :)

      Liebe Grüße
      Katrin

      Löschen
  3. Hallo Katrin,
    ich stimme für das erste Kleid ganz oben links und das letzte, unten rechts obwohl ich die Ärmel ein bisschen zu rüschig finde. Das Jackie-O-Kleid finde ich auch klasse, aber ich kann mich im November nur schwer für ein Sommerkleid erwärmen. Das mit der Bauchbinde finde ich etwas schräg ;-)
    Ich bin sehr gespannt auf Deine Entscheidung !

    Liebe Grüße
    Angelika

    AntwortenLöschen
  4. Also Kelchkragen wäre ja schon sehr schön.... aber ohne Ärmel ist doof und Strickjacke drüber sieht wahrscheinlich nicht sonderlich aus...
    Ansonsten würde ich ja noch seeeehr auf die Mad-Men Variante stehen :)
    Ich bin jedenfalls gespannt!
    Und toll, dass du mitmachst ;)
    Liebe Grüße
    Yvonne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, DEINE Schuld. NUR Deine. So.
      Muß mal gesagt werden ;)

      Liebe Grüße
      Katrin

      Löschen
  5. Mir gefallen das erste und das dritte Kleid am Besten!
    Das Buch habe ich sogar und hatte es schon beinahe als Fehlkauf abgetan, aber das sieht ja toll aus! Da muss ich wohl nochmal erneut reinschauen (:
    Bin sehr gespannt.
    Übrigens: Dein skandalöses (expermientelles) Kleid ist der WAHNSINN... Musste ich nochmal gesagt haben :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön! *rotwerd*
      Meistens wird das Skandalkleid dann doch eher als Tunika ganz brav bürotauglich zu Jeans getragen, auf'm Land ist das nicht so einfach ;)

      Das Buch ist nicht übel. Klar, viel Schwund dabei, aber das ein- oder andere Modell könnte glänzen, wenn man's mal genäht sehen würde. Ich find's schade, daß da eigentlich nur die Zeichnungen drin sind. Zumindest nachnähen hätten sie's ja mal können! ...

      Kleid 1 ist schon fast ein Lemmingkleid, so oft, wie das genäht wurde. Ein Erfolg, der schon hundertfach herumläuft. Aber es IST halt auch hübsch, nicht?!
      Nummer 3 wird wohl mangels Ärmeln erstmal auf's Abstellgleis geschoben. Ich hab keine Zeit, da Ärmel dafür zu zeichnen... Hach, vielleicht im Sommer. :)

      Liebe Grüße
      Katrin

      Löschen
  6. Ich würde ja gern das Vintagekleid sehen - bin gespannt wie diese neu aufgelegten Schnitte ausfallen. :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hehe, ja, das glaub' ich Dir gerne!
      Ich eigentlich auch, aber das Teil hat
      a) keine Ärmel (ich bin eine Frostbeule!) und ist
      b) nicht wirklich alltagstauglich.

      Aber:
      c) wun.der.schön.

      Zugegeben. Das Oberteil... ein Traum. Das Gezumpel am Rock wäre mir zu viel, und ich hab's ja nicht so mit asymmetrie.

      Ich habe für's Frühjahr die Käferjacke auf dem Plan stehen - ich werde berichten, wie die Schnitte ausfallen.

      Da die Maßtabelle aber die reguläre Tabelle von Burda ist (aktuell, nicht die aus den 50ern!) gehe ich davon aus, daß die Schnitte angepaßt wurden und dem aktuellen Burda-Paßform-Standard entsprechen.

      Ich hoffe einfach mal, daß mein Dirndl von neulich ein Ausfall war und die Schnitte sonst immernoch mit den üblichen Anpassungen passen, sonst bin ich verratzt... ;)

      Liebe Grüße
      Katrin

      Löschen
  7. Bin total entzückt vom grünen Kelchkragenkleid !! Ich glaub irgendwann brauch ich sowas. Ja, ohne Ärmel - obwohl - die Kerzen am Weihnachtsbaum bringen genug Wärme ! ( Augenzwinker )
    Ganz liebe Grüße von Carmen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Also, ich liebe Kelchkrägen, aber das Kleid ist ärmeltechnisch raus. Ich bin eine Frostbeule, bei mir müsste schon die Hütte in Flammen stehen, daß ich ohne Jacke rumlaufen kann ;)

      Für den Sommer... och, wir werden sehen :)
      Vielleicht schau ich mir das bei Dir erstmal an?! ;)

      Liebe Grüße
      Katrin

      Löschen
  8. Bis auf das grüne Retrokleid, das Burda-Vintage und der Vogue-Schnitt hatte ich alle anderen Deiner gewählten Kleider für den WKSA in Erwägung gezogen, bevor ich mich letzten Endes doch für Boule entschieden habe. Du hast die Qual der Wahl - bin gespannt, welches davon (oder doch ein ganz anderes?) es werden wird.

    Ich tendiere wie Du nach Sichtung beider Probemodellfotos eher dazu, die Abnäher wegzulassen. Zum einen wegen der Boule-Silhouette (mit Abnähern ergibt das zumindest mit Folie einen ziemlichen Entenpo), zum anderen wegen des geplanten Jerseys, der wie Du schon sagst sicherlich fließender fallen wird als die Folie. Außerdem hab' ich ja immer noch die Möglichkeit die Abnäher noch nachträglich einzubauen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, ich denk auch, daß Du damit besser fährst. Und mit einem schönen Jersey wird das sicher ein Kuschelkleid!!! :)

      Liebe Grüße
      Katrin

      Löschen
  9. Liebe Frau Vau, Sofia ist wirklich toll und mit den Schrägfalten bestimmt auch eine Bauchscheichlerin.
    Lieben Gruß
    Simone

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sofia ist ein WAHNSINN. Und ich hatte heute im Stoffladen DEN Stoff dafür in der Hand. Eine wunderbare, fließende Wollmischung in schwaaaaaarz, mit ganz, ganz dezenten (schwarzen) Glitzerfäden eingewebt. Nicht too much, aber doch vorhanden.
      Ob des Preises habe ich sie aber liegenlassen... Ich brauche kein Kleid für weit über 100 Euro, das dann doch nicht alltagstauglich ist.
      Mal ehrlich: Ich liebe Glitzer, aber ins Büro trag' ich dann doch nur meine Tiara... ;)

      Liebe Grüße
      Katrin

      Löschen
  10. Da ich mich nicht entscheiden kann, habe ich mich entschlossen alle drei zu nähen. Einer nach dem anderen.
    Du hast allerdings eine größere Auswahl. Das Vogue Kleid sieht toll aus.
    Lg Mathilda

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Alle drei! Wow.
      Respekt...
      Da bin ich gespannt!
      Aber nicht alle vor Weihnachten, oder? o.O

      Liebe Grüße
      Katrin :)

      Löschen
  11. Das Burda 10-2014 Wasserfallkragenkleid ist mein Favorit. Sieht super lässig und gemütlich aus.
    Je nach Stoffauswahl passt es sich allen Lebenslagen an. Daumen hoch!
    LG gitte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das Wasserfallkragenkleid kommt. Es wird kommen. Definitiv. Aber nicht als Weihnachtskleid ;)

      Liebe Grüße
      Katrin :)

      Löschen

Danke, daß Du Dir Zeit nimmst, mir einen Kommentar zu hinterlassen, ich freue mich sehr darüber! ♥