WJSAL15 | Teil 1: Inspirationssammlung

20. September 2015
Heute ist das erste Treffen beim Winterjacken Sew Along des MeMadeMittwoch.
Thema ist heute die Inspiration. Oder besser: Inspirationssammlung.

Generell kein großes Problem - es wird wohl eher der Überfluss an Möglichkeiten sein, der viele von uns (mich auf jeden Fall!) heute nochmal ins Grübeln kommen lässt.

Immerhin kann ich sagen: Mein Stoff steht schon fest!
Es handelt sich um einen wunderbar weichen und nicht zu dicken Wollflausch (85 Wolle, 15 Kaschmir, 340g/lfm) in freundlichem schwarz.

Einzig der Schnitt bereitet mir noch Kopfzerbrechen.

Die ganze Zeit sammelte ich schon Inspiration auf Pinterest:
Folge Katrins Pinnwand „mäntelchen“ auf Pinterest.
Und trotzdem (oder gerade deshalb) immernoch die Fragen:
Jacke oder Mantel?
Eher weit? Oder doch schmal? Vielleicht anz modern in "eggshape"?
Mit oder ohne Kragen?
Taschen ja oder nein?
Reißer oder Knöpfe?

Burda 08/2011 gäbe gleich zwei Modelle her, die ich ganz hübsch fände:
Modell 103 und Modell 102 haben beide so ihre schönen Seiten - allerdings passt mein Stoff da eher nicht dazu, finde ich.

In der Patrones Extra (Nr. 249) fand ich auch zwei Mäntel, die mich extrem ansprechen:
Das Modell von Jil Sander (oben) hat so ein bisschen was retro-mäßiges, finde ich.
Sehr feminin, und ich mag es eigentlich, wenn Mäntel doppelreihig geknöpft sind. Trotzdem: Vielleicht ist er doch etwas "too much" für meine doch eher hosenlastige Alltagskluft?
Nummer zwei ist sehr schlicht, das wäre natürlich neutraler. Und einfacher zu nähen - ganz klar.

Spontan fiel mir auch eine Mrs. Stylebook in die Hand, und siehe da:
Mh. Ein schönes Mäntelchen.
Schlicht, aber nicht langweilig.
Einziges Manko: Der Gürtel.
Mäntel mit Gürtel (zumindest Wollmäntel mit Gürtel) sehen an mir immer seltsam aus. Wobei mir der Schalkragen gefallen würde...

Der auf dem Bild gezeigte Mantel ist auch nicht aus Wolle, sondern aus irgendeinem dünnen Material. Baumwollköper, vielleicht? Oder Satin?
Falls es jemanden der Mitlesenden interessiert: So sieht das "Schnittmuster" in diesen Heften aus - man sollte also einen gut sitzenden Grundschnitt haben, auf den man aufsetzen kann. Den hatte ich vor der Schwangerschaft, jetzt nicht mehr. Ob ich den Nerv habe während eines Sew-Alongs sowas komplett neu zu gestalten, bezweifle ich.

Bis heute ist noch keine Entscheidung gefallen. Da wären ja auch noch diverse Einzelschnitte, die ich der Einfachheit halber schon gar nicht mehr erwähne... dieses Posting würde sonst jeden Rahmen sprengen.

Bei manchen Mänteln gefallen mir die Kragen besonders gut (z. B. an diesem oder an diesem hier von Vivienne Westwood), bei anderen finde ich einige Details sehr schön, obwohl sie nicht winterstofftauglich sind (z. B. den Faltenwurf am Rücken dieses Mantels).

Manchmal braucht es auch eine genähte und veränderte Version eines Mantels, um ein Modell (nämlich das hier... brrrr!) überhaupt in die engere Auswahl zu ziehen.
Faszinierend, wie schön dieser Kurzmantel ist, wenn man das ganze überflüssige Gezuppel weglässt!

Ich schaue dann morgen mal rein, was sich auf der Linkliste so tut - vielleicht finde ich da ja was GANZ anderes?!
Bis dahin gehe ich in mich und überlege, welchen der vielen, vielen Mäntel ich denn nun am besten finde. Und ob und was ich genau brauche oder möchte.

Habt ihr einen Favoriten auf der Liste?
Eure Meinung würde mich interessieren - welchen Schnitt haltet ihr für Wollflausch-tauglich? Welchen würdet ihr einfach aus dem Bauchgefühl heraus nehmen?

Einen schönen Sonntag wünsche ich euch!

Kommentare:

  1. Der japanische Schnitt ist ja der Hammer! Den würde ich sofort nähen. Die übrigen sind auch sehr schön, aber der letzte deiner Auswahl ist wirklich außergewöhnlich. LG Carola

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, gefallen würde mir der auch - aber mein Stoff ist für den Schnitt nicht geeignet, denke ich.
      Außerdem kriege ich schon Gänsehaut beim Gedanken an 3/4 lange Ärmel im Winter... brrrr. ;)
      Mal sehen, vielleicht im Sommer?
      LG
      Katrin

      Löschen
  2. Die Qual der Wahl,..., ich finde die auch sehr schwierig. Wenn man erst einmal anfängt, sich umzuschauen, springen einen so viele schöne Modelle an.
    Burda 8/11-103 habe ich auch in meiner Inspirationssammlung.
    Ich finde ja den Jil Sander Mantel super, gerade auch, wenn du viel Hosen trägst, da der Mantel ein schöner, femininer Kontrast wäre.
    LG von Susanne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, so eine Sammlung ist fürchterlich. Eigentlich hat man was im Hinterkopf, aber dann stolpert man über hundert andere tolle Sachen.
      Der Jil Sander Mantel ist nach langen, reiflichen Überlegungen und mit viel, viel Bedauern wohl eher raus - ich fürchte, dass mein bevorzugter Stoff zu wenig Stand mitbringt. Aber ich hätte noch einen sehr dicken "Salz und Pfeffer" hier liegen, damit könnte das klappen...
      Liebe Grüße
      Katrin

      Löschen
  3. Ich finde die beiden Modelle aus der Burda sehr schön. Kommt halt darauf an, was du so brauchst/willst. Eher sportlich oder klassisch? Diese doppelreihigen Knopfleisten machen mich auch grad sehr an...
    Viel Spaß beim Suchen und Finden!
    Liebe Grüße von
    Luise

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Kurz und knapp...
      Brauchen: EIGENTLICH gar nichts.
      Wollen: Alles. Und bitte schnell.
      ;)
      Es ist ein Kampf... Und je mehr ich durch die Liste klicke, umso schlimmer wird es.
      Liebe Grüße
      Katrin

      Löschen
  4. Jil Sander, UNBEDINGT! Wenn du den Mantel zu einer Hose trägst, bleibt er etwas ganz besonderes und ist trotzdem absolut alltagstauglich. Also, wenn es nach mir geht: Jil Sander und zwar sofort und dann auch noch aus Wolle mit Kaschmir. Das wird ein Schätzchen für die Ewigkeit. LG, Nina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gerade schon zu Susanne gesagt: Mein Stoff wird zu weich sein. Ich glaube, dass der Schnitt etwas mehr "Körper" benötigt, damit er gut zur Geltung kommt.
      Aber vorgemerkt ist er!
      LG
      Katrin

      Löschen
  5. Den Mantel von Jil Sander kann ich mir aus Wollflausch sehr gut vorstellen, überhaupt ein sehr genialer Schnitt für einen Mantel den man jahrelang lieben kann.
    Viele Grüße
    Sylvia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Noch eine Stimme für Frau Sander. *notier*
      Der Schnitt ist genial, ich stimme Dir zu. Und sehr zeitlos. Aber mein Flausch ist wirklich Flausch - und fällt sehr, sehr weich.
      Ob das dem Schnitt gerecht wird? Ich weiß es wirklich nicht und bin sehr hin- und hergerissen.
      Blöde Entscheidungen aber auch... ;)
      LG
      Katrin

      Löschen
  6. Das ist ja eine tolle Schnittauswahl. Am besten gefallen mir der Jil Sander-Mantel und der grüne in der Übersicht. Die gelb-weiß-rosarote Burda-Jacke hatte ich beim letzten HerbstjackenSA genäht. Ich bin schon gespannt, was es bei Dir wird. Viel Spaß und gutes Gelingen wünscht Dir Mrs Go

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der grüne ist schön, nicht wahr?
      Würde mir auch gefallen. Allerdings dann auch "in Farbe". Als Statement-Piece.
      Müsste auch relativ einfach zu nähen sein, wenn man einen ordentlichen Grundschnitt hat.
      Und: Ich bin auch gespannt, was es sein wird! ;)
      LG
      Katrin

      Löschen
  7. Also ich bin verliebt in den oberen Mantel aus der Patrones! Den nehme ich einmal bitte genauso!
    Wobei ich jetzt so ganz allgemein dringend einen Dufflecoat brauche - aber ob ich das wirklich schaffe, einen Mantel zu nähen (oder ich doch mal tief in die Tasche greife um einen Kaufe)? Und WO hast Du deinen Stoff gefunden? Ich bin allein damit schn total überfordert :/

    Ich bin gespannt, was es bei dir wird.
    Alles Liebe, Freja.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der Stoff ist von folhoffer.de und lagert hier schon seit *hust* zwei Jahren.
      Normalerweise ist aber immer ein schöner Mantelstoff auf Lager, nur farblich hat man halt nicht die Auswahl. Bei schwarz war mir das aber egal ;)

      Von Colette gibt's einen Dufflecoat-Schnitt, der sehr schön ist (wenn ich das mal so sagen darf) - vielleicht wäre das was für Dich?
      Allerdings spricht imho auch nichts gegen Kaufen, wenn man ein schönes Stück findet.
      Liebe Grüße
      Katrin

      Löschen
  8. Wenn du eher ein Hosentyp bist und dringender etwas praktischen brauchst, finde ich den Kurzmantelschnitt mit Stehkragen des ersten Bildes total klasse!
    Wenn du praktisch schon hast, dann finde ich den Patronesschnitt, der etwas retromäßig ist toll für einen schwarzen Mantel...-ich bin gespannt für was du dich entscheiden wirst!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hmmmmm... der ist von schnittvision.de - da wäre ich auch sehr versucht, denn die Schnitte wollte ich ja eh mal testen...
      So eine schwere Entscheidung!!!
      LG
      Katrin

      Löschen
  9. Ich finde zu Hosen Kurzmäntel schöner als die ganz langen, daher wäre ich dann für den unteren Mantel, aber möchte zu bedenken geben, dass angeschnittene Ärmel auch immer etwas knautschig sind. Ansonsten finde ich Schalkragen immer toll und bin auch hin und hergerissen, ob ich einen angeschnittenen Schalkragen nehme oder einen seperaten Kragen.. hach, na mal sehen :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mich schreckt beim letzten eher die Ärmellänge ab - verlängern sieht doof aus (mal ehrlich...), und im Winter mit 3/4 Arm... na, da kriege ich ja Frostbeulen.
      Oder ich brauche laaaaaaaaange Handschuhe. Die dann nicht über den Pulli passen. Doof.
      Wie hat man das früher gemacht? Oder hat man da einfach "in Style" gefroren???
      Aber für den Sommer sicher ein tolles Teil. ;)
      LG
      Katrin

      Löschen
    2. Früher trug man tatsächlich Handschuhe oder sogar einen Muff :D

      Ich habe bei meiner Jacke aber die angeschnittenen Ärmel auch durch eingesetzte, lange Ärmel ersetzt und bin nun sehr zufrieden. Ist dann halt Bastelei ;)

      Löschen
  10. Schwierig, schwierig...ich hab ja vorher schon geluschert:)
    Aber entscheiden fällt bei Deiner Auswahl tatsächlich schwer.
    Jil Sander würde mich allein schon aufgrund des Namens reizen.
    Beide "Schaulauf" Modelle finde ich klasse, der Gehrock mit Kragen wäre auch was für mich...
    Eggshape finde ich auch immer spannender - nein, ich bin wirklich keine Hilfe!
    Vielleicht auslosen??
    Ich bin auf Deine Wahl gespannt, bis dahin liebe Grüße
    Sandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, ein Mantel-Lotto? Super Idee. Das sollte ich vielleicht probieren, dann kann ich es wenigstens auf's Universum schieben, wenn's nichts wird ;)
      Ich habe zwei "Herz-Favoriten", aber zwei ganz andere, die mich in der Kombi Schnitt/Stoff ansprechen würden.
      Und je mehr ich von euch anderen sehe, umso schlimmer wird das hier bei mir.
      Ich bin auch noch gespannt! :)
      Liebe Grüße
      Katrin

      Löschen
  11. Anonym18:54

    Ist es ein sehr flauschiger Wollflausch, würde mir der "eggshaped" Mantel aus der Burda an dir gefallen (die Version in schlicht, bitte ;) Ist das Gewebe eher tuchartig, wäre die Jil Sander Variante auch sehr toll. Ich habe so einen ähnlichen Mantel in deutlich länger in Gebrauch und finde, er lässt sich auch gut über Hosen und sportlich tragen. Ganz im Gegenteil: So ein Mantel zum äußerlichen "Aufputzen" ist oft sehr praktisch...
    Das Material klingt jedenfalls traumhaft und ich bin sicher, du wirst etwas Adäquates daraus machen!
    LG, Bele

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, es ist ein flauschiger Flausch. Recht weich im Fall, vermutlich eher nicht für den Jil Sander Mantel geeignet, ich habe vorhin mal angehalten... der fällt schon sehr "runter".
      Für Frau Sander sollte ich eher Tweed oder so nehmen, denke ich.
      Aber der Stoff ist so traumhaft, den werde ich auch verwenden. Mal sehen, was ich draus mache ;)
      Liebe Grüße
      Katrin

      Löschen
  12. Oh, du hast ja eine ganz schöne Auswahl beisammen! Da fällt die Entscheidung wohl schwer ... Mir gefällt sehr das Jil Sander-Modell, das kann man sicher auch zu Hosen, wenn sie nicht zu weit geschitten sind, gut tragen. Ich bin gespannt, wie du dich entscheidest!
    Liebe Grüße von Doro

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hihihi.... ich bin auch schon gespannt. Noch schwanke ich nämlich ganz fürchterlich!
      Liebe Grüße
      Katrin

      Löschen
  13. Ich verfolge ja auch mit Spannung Deine Pinterestliste- so viele schöne Mäntel und Jacken. Das macht die Entscheidung wirklich nicht leicht.
    Aber der JilSander Mantel ist der Hammer! In den habe ich jetzt mal spontan schockverliebt. Und er scheint nicht so übertrieben weitschwingend zu sein und sollte doch auch mit Hose zu kombinieren sein (ansonsten mehr Röcke mit Strumpfhose im Winter ;)).

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hast Du nicht eher Angst, dass ich Dich per WhatsApp wieder mit Fragen an den Profi löchere? ;)
      Ja, Jil ist super. Aber der Stoff.... und ich habe Dir ja neulich schonmal meinen "schockverliebt-Mantel" geschickt, oder? Vielleicht wird's dann doch der. Wer weiß. Alles offen.

      Im Zweifelsfall wird's ein Poncho.... ;)
      Liebe Grüße
      Katrin

      Löschen
  14. Mein Gefühl sagt Jil Sander, allerdings kann ich nicht sagen ob das mit dem Stoff passt. Aber der Schnitt ist mein persönlicher Favorit!

    Liebe Grüße, Jessica

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du bist offensichtlich in guter Gesellschaft, wenn ich mir die Stimmen hier so anhöre bzw. lese.
      Aber der Stoff passt wirklich nicht, ich hab's vorhin getestet. Zu weich fallend, zu wenig Körper.
      Macht aber nichts, ich bin ja froh, dass ich den Schnitt durch diese Gelegenheit mal "wiedergefunden" habe!!!
      Liebe Grüße
      Katrin

      Löschen
  15. Mich fasziniert am meisten der Jil Sander Mantel. Kannst du denn die spanische Anleitung lesen? Ist denn schon ein Stoff vorhanden? Manchmal sucht ja auch der Stoff den Schnitt aus :o)
    Viele Grüße,
    Mel

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Anleitung? Welche Anleitung?
      Ich mache demnächst mal ein Bild der "Anleitung". 12 Zeilen eines drei- oder vierspaltigen Blattes. Das war's. Lesen muss man das nicht können. Wer sich also über "knappe" Burda-Anleitungen beschwert, ist bei Patrones echt verloren.
      Aber ein Mantel ist ein Mantel ist ein Mantel - da bin ich schmerzfrei. ;)
      Du hast recht - der Stoff ist sehr bestimmend. Ich werde mich sicher mal grob darin einhüllen und den Mantel"fall" simulieren. Ich befürchte ja, dass mein Stoff zu weich fallend ist.... Fast schade. Aber ich habe ja noch eine Liste ;)
      Es bleibt spannend!
      LG
      Katrin

      Löschen
  16. Der erste Mantel aus der Patrones Extra gefällt mir sehr gut, kann man toll mit einem wuchtigen Schal oder Tuch kombinieren. Auf deiner Pinterest Wand gefällt mir am besten der grüne Kurzmantel, ist da ein Schnitt mit verlinkt?
    Liebe Grüße,
    niekie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der grüne Kurzmantel ist ein Kaufmantel von Anthologie, und für den läppischen Preis von knapp 360 Dollar zu haben (röchel!). Auf der Pinwand ist alles drauf - Kaufmäntel, Couture, Schnitte.
      Einfach Inspiration.
      Besagter grüner Mantel sollte eigentlich auch nicht allzu schwer zu machen sein, denn der Schnitt ist schlicht und besticht von vorne eigentlich nur durch zusätzliche Teilungsnähte... Aber die Zeit!!!
      Liebe Grüße
      Katrin

      Löschen
  17. Der Jil Sander Mantel ist ein absoluter Traum. ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gell... find ich auch! *schwärm*
      LG
      Katrin

      Löschen
  18. Ganz spontan würed ich auch für den Jil Sander Mantel voten, der Schnitt ist einfach wunderschön. Neugierig wäre ich aber auch auf den Mantel von Schnittvision. Bei meinen allerersten Überlegungen hatte ich auch an ihn gedacht, da auch bei mir die entsprechenden CDs bereits seit Jahren herumliegen und darauf warten, dass mal ein Stück probegenäht wird. Hm, vielleicht könntest Du beide nähen ;o)
    Liebe Grüße
    Antje

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Beide? Okay. Sofort.
      Wenn Du meinen Kurzen für die nächsten zwei oder drei Wochen aufnimmst? ;)
      Den Schnittvision-Schnitt habe ich in die nähere Auswahl gezogen, weil er vermutlich besser zu meinem Stoff passt als der Jil-Sander-Schnitt...
      Vielleicht wird's also was mit dem Erfahrungsbericht.
      Liebe Grüße
      Katrin

      Löschen
  19. So viele tolle Ideen. Spontan gefallen mir die beiden Patrones Mäntel sehr, auch zu deinem schön vorhandenen Stoff. Bin gespannt wie du dich entscheidest.
    LG karin

    AntwortenLöschen
  20. Den Jil Sander Mantel finde ich auch super. Und ich bin der Meinung: klassische Mäntel passen wunderbar zu Jeans.
    lg monika

    AntwortenLöschen
  21. Eggshape ist zwar voll im Trend, würde ich aber nur empfehlen wenn man wirklich sehr groß ist. Ansonsten stimmen die Körper Proportionen nicht mehr und man sieht sehr schnell unförmig aus.
    Ich finde die klassischen schmal geschnittenen Mäntel wunderschön :)

    AntwortenLöschen

Danke, daß Du Dir Zeit nimmst, mir einen Kommentar zu hinterlassen, ich freue mich sehr darüber! ♥