"Mimimimi!" oder: Wie Sie sehen, sehen Sie Nichts.

15. Oktober 2015
So sieht's aus.

Nicht, dass ich "Nichts" gemacht hätte.
Dochdoch.
Einen halben Pulli aufgetrennt und als Jacke bis zu den Ärmellöchern wieder hochgestrickt.
Festgestellt, dass mir das alles doch irgendwie nicht gefällt, die Wolle (DK) mir zu sperrig und dick ist, das Muster mir auch nicht mehr so wirklich gefällt und überhaupt...: Wieder aufgetrennt.
Wolle weggelegt.
Inspirations- und Motivationslos nach neuer Strick-Inspiration gesucht. Natürlich erfolglos, denn wenn die Motivation fehlt, wo will dann die Inspiration zuschlagen?!
Mimimimi!

Aster genäht.
Als Probemodell erstmal.
Die Leidensgeschichte dazu gibt es, wenn ich die (an sich wirklich sehr schöne Bluse) dann nochmal richtig genäht habe.
Merke: Wer lesen kann, ist klar im Vorteil!
Überall wird darauf hingewiesen, dass die Colette-Schnitte für C-Cups ausgelegt sind. Natürlich habe ich mich trotzdem in die Nesseln gesetzt und bin (trotz zwischenzeitlich erfolgter SBA) noch nicht zufrieden mit meinem Ergebnis. Der Abnäher sitzt nicht da, wo er hin soll und überhaupt muss ich hier und da nochmal drüber.
So ein bisschen "Mimimimi" werde ich dann mit der Zeit schon. Zugegeben.

Das "Mimimimi" schreibe ich allerdings unter vielen anderen Kleinigkeiten auch der Erkältung zu, die ich seit Wochen pflege.
Damit wir uns richtig verstehen: Ich pflege nicht mich, sondern die Erkältung. Der scheint das zu gefallen, und so bleibt sie mir hartnäckig erhalten. Und wenn ich krank bin, werde ich knatschig. Mimimimi eben...

Der große Mitbewohner glänzt ab diesem Wochenende wieder mit Abwesenheit, was für mich leider die Teilnahme an der AnNäherung Süd unmöglich macht.
Schade.
Ich hatte mich gefreut, ein paar MMM und Nähblogger-Damen mal persönlich kennenzulernen. Und dann auch noch fast vor meiner Haustüre!
Hach.
Mimimimi, und zwar ganz groß, dick und doppelt unterstrichen.

Die Wehwehchen des kurzen Mitbewohners, größere und kleinere Wehwehchen im Job, Riesenärger mit der Technik, die diversen "Mimimimis" des ganz normalen Alltagswahnsinns tragen auch nicht gerade zur Anhebung meiner Motivation bei.

Klar - der Job geht vor, eine Erkältung ist kein Beinbruch, Motivationslöcher hat jeder mal und ein (oder drei) verhunzte Nessel sind nun wahrlich keine Kathastrophe epischen Ausmaßes.
Da sind wir uns einig, und ich jammere zugegebenermaßen auf hohem Niveau.
Im Normalfall wäre das auch alles nicht so dramatisch, aber es ist augenblicklich die Summe der Kleinigkeiten, die mich so'n bisschen anfrisst.

Ehrlich gesagt habe ich lange überlegt, ob ich für mein persönliches "Mimimimi" überhaupt einen Blogpost brauche.
Ja, brauche ich.
Weil auch das dazugehört.
Nicht immer kann man fröhlich vor sich hinnähen oder -stricken.
Manchmal ist auch einfach Mimimimi und "Nichts" angesagt.

In diesem Sinne:
Mimimimi!

Kommentare:

  1. Och Mönsch, gerade die für dich ausfallende Annäherung ist ja superblöd - so ein Nähwochenende würde die Stimmung ja ungeheuer heben, da wäre alles andere Mimimi für eine Zeit mal vergessen. Ein Kurzurlaub eben. Da fühle ich jetzt richtig mit. So doof!

    AntwortenLöschen
  2. Ach je- wenn dann aber auch alles in beballter Ladung...
    Ich drück Dich (und vielleicht sollte ich auf einen Kaffee vorbei kommen ;) )

    Und ganz klar klar braucht auch ein Mimimimi mal einen Blogpost.
    Geteilt ist es dann schon nur noch ein Mimi.

    Liebe Grüße aus dem hohen Norden
    Deine Ute

    AntwortenLöschen
  3. Das Mimimi hat auch seinen Platz und so wünsche ich gutes Weitermachen und Gesunden und ganz bald wieder ein Juhu auf allen SEiten!
    LG. Susanne

    AntwortenLöschen
  4. Jeder, der noch nie einen Mimimi Tag hatte, ist meiner Meinung nach ein komischer Mensch... ;) Ich habe auch gerade eine unkreative Woche, so ist das halt mal. Bei mir ist auch viel Arbeit der Grund. Aber am WE habe ich Zeit und lass die Nadel glühen - Hoffentlich, denn ich muss noch 2 Hochzeitsgastoutfits nähen!

    AntwortenLöschen
  5. Manuela08:46

    Find ich gut, deinen "mimimi"-Post LOL

    AntwortenLöschen
  6. Oh, du hast mein Mitgefühl : *GutschiGutschi...*
    Ich freu mich wenn du wieder nähen kannst, ansonsten ist es einfach schön, mal einen lustigen Text zu lesen. Denn gelächelt hab ich schon, entschuldige bitte.
    Gute Besserung!

    AntwortenLöschen
  7. Ja, lass es raus! Gehört auch auf einen Blog, der mit Kreativität zu tun hat. Und gibt uns anderen das Gefühl, nicht die Einzigen zu sein, denen es so geht! Wird schon wieder. Muss ja;-)

    LG
    anne

    AntwortenLöschen
  8. ich drück dich einfach mal. das muss auch sein.

    AntwortenLöschen
  9. Hallo Katrin,
    ich schliesse mich Deinem Mimimimi an ;-) Eine obernervige Erkältung hält mich sogar davon ab, zur Post zu gehen .

    Liebe Grüße
    Angelika

    AntwortenLöschen
  10. Einmal ordentlich mimimi muss auch mal sein und wenn ich das mit der Annäherung lese, dann wäre es doch auch nicht schlecht, wenn man sich noch mal kurz schreiend über den Boden rollen dürfte wie so ein dreijähriges Kind. Was ich eigentlich sagen wollte, ich habe es geschafft mal zeitnah den Podcast mit dir zu hören und fand es sehr kurzweilig und schwer sympathisch .
    Viele Grüße
    Sylvia

    AntwortenLöschen

  11. Hallo,

    gute Besserung,vllt tröstet es dich, noch andere mussten wegen Krankheit etc absagen, trau es mich gar net zu schreiben, sind tolle Sachen entstanden.

    Liebe Grüße

    monika

    AntwortenLöschen
  12. Ich könnte Dir ein Duett anbieten??
    Kalt, nass, stricken ist blöd, Nähmaschine erst recht. Fotos? Undenkbar.
    Aber: jammern auf hohem Niveau - Du hast recht...
    Liebe Grüße
    Sandra

    AntwortenLöschen

Danke, daß Du Dir Zeit nimmst, mir einen Kommentar zu hinterlassen, ich freue mich sehr darüber! ♥