Dance of Robots: Fairisle Stricken, Teil 2.

7. April 2016
Schon wieder zwei Wochen vorbei, nicht gebloggt, nicht gelesen, kaum genäht - Leben 1.0 tobt im Augenblick an fast allen Fronten und ist gerade einfach wichtiger.

Immerhin: Gestrickt wurde ein bisschen. 
Weil es neulich mit der Schafjacke für den Kurzen so gut geklappt hat, habe ich danach direkt ein neues Fairisle-Projekt angeschlagen: Dance of Robots von Soile Pyhänniska.
Eine finnische Anleitung, die allerdings dankenswerterweise bereits ins englische übersetzt wurde.
Obwohl ich Ausflüge in andere Sprachen nicht scheue, vereinfacht und beschleunigt das das Arbeiten doch sehr, muss ich zugeben.

Leider beinhaltet die Anleitung nur zwei Größen (in diesem Fall "zu groß" und "zu klein"), so dass ich über Maschenprobe und Nadelgröße eine Zwischengröße errechnet und gestrickt habe.
Jetzt haben wir "passt genau", und natürlich stellte sich pünktlich schönes Wetter und Sonnenschein ein. Die Strickgöttin lacht jetzt vermutlich irgendwo hämisch und reibt sich die Hände...

Der kleine Mitbewohner hat sich wie gewohnt das Garn selbst ausgesucht, und so landeten wir  nach Sichtung meiner Restekiste bei meiner (und meistens auch seiner) Lieblingsfarbe: Grün.

Verwendet wurde wie meistens Wollmeise Pure.
Einmal in der Wahnsinnsfarbe "Wasabi" (in der auch mein "Spring Leaves" gestrickt ist), und zwei grüne "Unglücksraben".
Letztere waren farblich zwar gleich, der eine hatte allerdings einen höheren Schwarzanteil, so dass sich die Ärmel bei genauerem Hinsehen deutlich vom Rest des Pullovers unterscheiden.
Nicht schlimm, denn: Das gehört so! (Jawohl! Widerstand ... äh, Widerspruch ist zwecklos!)

Die Musterbordüre sieht man auf einem früheren Instagram-Bild ganz gut, hier allerdings noch ungewaschen, man verzeihe mir also das noch etwas verzuppelte Maschenbild.
Von den Robotern war der Kurze von vorneherein begeistert, und auch die von mir unverschämterweise einfach eingefügten Streifen fand er "echt cool" (was für ein Kompliment von einem Fünfjährigen!).
Uff! Sonst hätte ich doch auf die letzten Zentimeter noch ribbeln müssen...
Auf dem Bild sieht es aus, als hätte der Kurze eine Wanne (für die Hochdeutschen: Einen Bauch) - neee, das ist tatsächlich der Pulli, der da so ein kleines bisschen blöde sitzt.
Leider fiel mir das erst beim Übertragen auf den PC auf, und neue Bilder wollte ich nicht unbedingt machen.
Mal ehrlich: Das ist nicht immer so einfach. Vor allem, wenn sooooo viel Ablenkung vorhanden ist und man ja eigentlich viel lieber spielen möchte!
Da stört die Mama mit der Knipse nur...!

Winzigkeit fertiggestellt: Check.
Blog gefüttert: Check.
Blogs lesen: Morgen fest eingeplant (Leute, ich lese via Bloglovin alles und schäme mich ganz doll, dass ich nichts gebacken kriege und dass ich via Handy schlicht zu faul zum Kommentieren bin!).

Damit gebe ich zurück ins Studio und zurück zu Leben 1.0 - habt es hübsch, ihr fleißigen Näh- und Strickbienen!

Kommentare:

  1. Sehr hübsch geworden, sowohl die Jacke als auch das kleine Kerlchen darin,-))
    LG, Astrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der PULLI, war durch die Schlafjacke irritiert ;-)

      Löschen
    2. Hab ich mir schon gedacht ;)
      Danke Dir!
      LG
      Katrin

      Löschen
  2. Hallo Katrin,
    der Pulli ist ganz große klasse !

    Liebe Grüße
    Angelika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Och, Angelika... Du machst ja viel kompliziertere Sachen. Gerade deshalb freut mich das Kompliment doppelt!
      LG
      Katrin :)

      Löschen
  3. Wie cool ist das denn? Ich würde auch liebend gerne so einen Roboterpulli haben! Und dein Sohn sieht auch sehr glücklich aus... Was für eine selbstlose Strickerin du bist!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gnihihihi... Nur zu, die Roboter kann man ja auch auf einen Erwachsenenpulli stricken!
      So selbstlos, dass ich Dir jetzt auch einen mache, bin ich nämlich gar nicht ;)

      LG
      Katrin

      Löschen
  4. Grooooooooßartiger Pullover!!! Ich bin absolut hin und weg!

    Liebe Grüße,
    Ann-Sophie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieben Dank, Ann-Sophie!
      LG
      Katrin

      Löschen
  5. Mit Strickgöttinnen und sonstigen Widrigkeiten (deutsche Übersetzungen *grummel*) kämpfe ich grade auch - ich hoffe, ich gewinne wie Du:)
    So cool, dieses Fair-Isle, vor allem die Roboter - ich winde mich noch und erfinde Ausreden, warum es JETZT GRADE nicht passt...Dein Großer darf sich wahrlich glücklich schätzen!
    Liebe Grüße,
    Sandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Im Zweifelsfall bevorzuge ich ja immer das Original - Übersetzungen lese ich vorher gerne quer. Meistens sind sie ja okay, aber da gibt's schon echte Schandtaten... ;)
      Du gewinnst sicher ganz klar!!!
      Roboter gehen übrigens immer. Natürlich.
      Andererseits: Frühling. Vielleicht doch eine Jacke statt eines Pullis? ;)
      LG
      Katrin

      Löschen
  6. Anonym10:25

    Zur Frage,ob ich einen Vogel habe....nein habe ich nicht,nicht so hübsche Flaminfos auf jeden Fall;)),aber ich spinne ;)) das ist auch nicht besser als einen Vogel zu haben;))
    Kompliment zu den originellen und hübschen Sachen,die Sie nähen!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön :)
      Spinnen tu' ich nicht - aber das kann ja noch werden ;)

      Löschen

Danke, daß Du Dir Zeit nimmst, mir einen Kommentar zu hinterlassen, ich freue mich sehr darüber! ♥